Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Ende der Schleichfahrt in Nortorf
Lokales Rendsburg Ende der Schleichfahrt in Nortorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 24.08.2018
Von Hans-Jürgen Jensen
Diesen Schleichweg sperrt Nortorf jetzt. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Nortorf

Wer aus Borgdorf-Seedorf über Hunnenkamp und Kieler Straße nach Nortorf zum Einkaufen fahren will, kommt nicht weiter als bis zum Abzweiger nach Eisendorf. In die Stadt geht es über eine lange Umleitungsstrecke. Eigentlich.

Denn Anlieger durften bisher weiter fahren. Etwa weil sie zur Tierarztklinik in der Kieler Straße wollten, oder in der Rudolf-Kinau-Straße beziehungsweise der Borgdorfer Straße wohnen.

Schleichweg statt Umleitung

Ortskundige wissen auch: Sie kamen bisher durch die Rudolf-Kinau-Straße und den Hermann-Löns-Weg in die Stadt. So sparten sie sich die lange Umleitung über Emkendorf und Bokel.

Nun sperren die Stadt Nortorf und der Landesbetrieb den Schleichweg spätestens ab Montag, kündigte Uwe Schulz, der Leiter des Nortorfer Ordnungsamts, am Freitag an. "Dann wird die Polizei auch verstärkt kontrollieren."

Auch Lkw schlichen in die Stadt

Zu viele Autofahrer hätten die Passage genutzt, auch Lkw seien so in die Stadt gefahren, sagte Schulz. Bauarbeiter und Schulkinder seien gefährdet.

Spätestens ab Montag sei für alle aus Borgdorf-Seedorfer Richtung kommende Autofahrer in Höhe der Tierklinik in der Kieler Straße Schluss, kündigt Schulz an. Das gelte ausdrücklich auch für Anlieger.

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr lässt seit Juli die Landesstraße 49 von Nortorf nach Borgdorf-Seedorf von Grund auf sanieren. Die Arbeiten sollen im Oktober in Nortorf im Bereich Kieler Straße - Hunnenkamp enden. Dann folgt der Neubau der Straße in Borgdorf-Seedorf. Die Arbeiten sollen bis zum Februar dauern.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Einwände der Gemeinden gegen die Windenergieplanung des Landes haben nicht gefruchtet. In Quarnbek können voraussichtlich bis zu drei weitere Windräder gebaut werden. Denn auf nicht ganz zwei Prozent der Landesfläche will Schleswig-Holstein 2025 rund zehn Gigawatt Windkraftleistung produzieren.

Torsten Müller 24.08.2018

Langsam kriecht die Fräse, zerlegt in der Kieler Straße in Nortorf den Asphalt, spuckt das Material auf die Ladefläche eines Lkw. Der Landesbetrieb Straßenbau saniert die Landesstraße 49 von Grund auf. Die Arbeiten seien im Zeitplan. Mitte Oktober sei der Abschnitt Kieler Straße - Hunnenkamp fertig.

Hans-Jürgen Jensen 23.08.2018

Ein Sommer, so heiß wie ein Cappuccino! Draußen leben wie im Süden. Sabine Kyber und Olaf Stockkamp in Kronshagen haben eine ganz andere Erinnerung an diesen Jahrhundertsommer. „Wir konnten nur zweimal auf der Terrasse frühstücken. Der Autolärm war viel zu stark“, klagt Sabine Kyber im Eschenkamp.

Torsten Müller 23.08.2018