Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Schüler entdeckten Tonrillen im Vinyl
Lokales Rendsburg Schüler entdeckten Tonrillen im Vinyl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 07.11.2019
Von Beate König
Die Schwingungen einer Stimmgabel per Filzstift auf ein Papier schreiben: Dazu lud Dieter Hartwig die Schülerinnen Ida (von links), Insa-Marie und Klara im Schallplattenmuseum ein. Quelle: Beate König
Nortorf

Die Verbindung zwischen dem Schallplattenmuseum und dem Tag der Technik, den der Verein deutscher Ingenieure (VDI) zum zehnten Mal organisiert hatte, stellte Diplom-Ingenieur Heinz-Dieter Hartwig her, der Mitglied im VDI und im Förderverein des Schallplattenmuseums ist.

Museum zeigt die Geschichte der Tonaufzeichnungen

„Kritiker des Museums behaupten, dass die Ausstellung nur etwas für alte Leute ist, es ist jedoch für alle Generationen spannend, die Geschichte der Tonaufzeichnung kennenzulernen, Jugendliche mögen Musik“,  erklärte Heinz-Dieter Hartwig sein Motiv für den vierstündigen Workshop.

23 Elftklässler der Kieler Gelehrtenschule lernten die Entwicklung der Tonabspielgeräte vom Edison-Phonometer bis zum MP3-Player im alten Museumsgebäude am Jungfernstieg kennen. Bernd Lacher und Thomas Perkuhn vom  Förderverein des Museums erläuterten die Stufen der Schallplattenherstellung von der Tonaufnahme bis zum fertigen Produkt. Im Kesselhaus auf dem Gelände des ehemaligen Schallplattenpresswerks der Teldec, das zum neuen Schallplattenmuseum ausgebaut werden soll, konnten die Schüler eine alte Presse in Aktion erleben.

Schulwissen über Frequenz und Amplitude

Heinz-Dieter Hartwig kitzelte bei Ton-Experimenten mit Orgelpfeifen und riesigen Stimmgabeln Schulwissen über Schwingungen, Frequenz und Amplitude aus den 16- bis 17-jährigen Schülern heraus. Mit einem am Arm einer Stimmgabel befestigten Stift und einem langsam gezogenen Papierstreifen konnten die Schülerinnen Klara Delfs und Insa-Marie Sontag die Frequenz aufzeichnen, in der die mit einem Hammer angeschlagene Gabel schwang.

200-fache Vergrößerung einer Tonrille

Hartwig zeigte zum Vergleich die 200-fache Vergrößerung einer Tonrille auf einer Schallplatte: Auf dem Vinyl wurden die Höhe und Lautstärke von Tönen im Pressverfahren verewigt. Die Qualität der Tonabnehmer, die die Rillen abtasteten, der Verstärker und der Lautsprecher entschied über die Reinheit des wiedergegebenen Klangs.
„Es war sehr hilfreich, zu wissen, wie Schallplatten hergestellt wurden“, fasste Schülerin Anika Bahlmann die Exkursion zusammen.

Fünf Schüler planen naturwissenschaftliches Studium

Heinz-Dieter Hartwig fragte die G8-Schüler, wie viele ein naturwissenschaftliches Studium planen. „Der VDI organisiert den Tag der Technik, um mehr Schüler für technische Berufe zu interessieren“, erläuterte der Diplom-Ingenieur. Fünf Meldungen fand der Diplom-Ingenieur wenig. Lehrer Minko Ailland relativierte: „Der gesellschaftswissenschaftliche Zweig war hier, es gibt an der Schule auch einen naturwissenschaftlichen.“

Immer informiert: Nachrichten aus der Region

Fotostrecke: Schüler entdeckten Tonrillen im Vinyl

Auf der Bundesstraße 77 vor dem Rendsburger Kanaltunnel kommt es Richtung Norden am Montag zu Behinderungen. Grund ist eine Baustelle Höhe Anschluss Bundesstraße 202. Der Landesbetrieb Straßenbau bessert Schäden aus und sperrt den Bereich voll. Bereits am Sonnabend ist dort ein Kreisel gesperrt.

Hans-Jürgen Jensen 07.11.2019

Mit jagdlichen Klängen stimmen Parforcehornbläser aus Aukrug und Langwedel am Sonntag, 10. November, ab 17.30 Uhr vor der St. Martin-Kirche in Nortorf auf die Kreishubertusmesse ein: Pastorin Susanne Büstrin da Costa und die Kreisjägerschaft Rendsburg-Ost gestalten den Gottesdienst.

Beate König 07.11.2019

Die Energiewirtschaft blickt am Sonnabend, 30. November, gespannt nach Bordesholm. Für eine Stunde wird der Ort vom vorgelagerten Stromnetz getrennt – von 15 bis 16 Uhr soll der Batteriespeicher der Versorgungsbetriebe Bordesholm bei diesem simulierten Stromausfall die 4800 Haushalte versorgen.

Frank Scheer 07.11.2019