Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Tobias Lohse ist neuer Wehrführer
Lokales Rendsburg Tobias Lohse ist neuer Wehrführer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 30.03.2019
Von Beate König
Tobias Lohse (von rechts) wurde zum neuen Wehrfürher gewählt, Manfred Thriene zu seinem zweiten Stellverteter, Stefan Harder bleibt erster stellvertretender Wehrführer. Quelle: Beate König
Anzeige
Nortorf

Sein Stellvertreter Stefan Harder hatte den Posten vier Monate kommissarisch inne. Den neuen Posten des zweiten stellvertretenden Wehrführers übernimmt Manfred Thriene.

Am 1. November 2018 hatte es Unruhe in der Wehr gegeben, als der damalige Wehrführer Thomas Schröder aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt erklärt hatte. Am 24. Dezember trat Schröder, der zehn Jahre lang Wehrführer war, aus der Feuerwehr aus.

Anzeige

Fritz Kruse, stellvertretender Kreiswehrführer, dankte Stefan Harder für das Einspringen als kommissarische Leiter. „Du hast es sehr gut gemeistert.“ Auch Thomas Schröders Leistung würdigte Fritz Kruse.

"Geht aufeinander zu. Sprecht mit offenem Visier."

Allerdings bemerkte er auch: „Wir sind alle ein Stück enttäuscht, dass er so mir nix, dir nix aus dem Feuerwehrumfeld verschwunden ist.“

Er appellierte an die Wehr mit den aktuell 71 aktiven Kameraden: „Geht aufeinander zu. Sprecht mit offenem Visier. Nur dann kann der Vorstand reagieren. Der Verband ist nicht der erste Ansprechpartner.“ 

Auf der Jahreshauptversammlung sprachen sich 49 der 58 stimmberechtigten Kameraden für Tobias Lohse, neun gegen den Hauptlöschmeister aus, der seit 18 Jahren Mitglied in Freiwilligen Feuerwehren ist.

89 Einsätze für die Feuerwehr in 2018

Bürgermeister Torben Ackermann kündigte an, dass die Pläne für den Umbau des Gerätehauses im Werden sind. Noch stehen die Spinde mit den Einsatzkleidung in der Fahrzeughalle. Die Stadt finanziert neue Schutzkleidung für die Feuerwehrleute.

2018 wurde die Feuerwehr zu 89 Einsätzen (2018: 98) gerufen. 19 Menschen wurden gerettet, zwei konnten nur noch tot geborgen werden.

Hans-Jürgen Jensen 30.03.2019
Sven Tietgen 30.03.2019
Sven Janssen 30.03.2019