Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Speedboote rasen über die Obereider
Lokales Rendsburg Speedboote rasen über die Obereider
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 19.09.2019
Von Hans-Jürgen Jensen
Speedboote rasen über die Obereider in Rendsburg. Quelle: Wolfgang Mahnkopf
Rendsburg

Die Speedboot-Piloten haben die Obereider für ihre Trainings- und Rennläufe entdeckt. Sie kommen seit Jahren nach Rendsburg. "Im deutschen und internationalen Rennsportkalender haben wir einen Namen, wir sind bekannt", sagt Thorsten Schulz vom ADAC in Kiel, er ist Organisator des zweitägigen Events am Sonnabend und Sonntag, 21./22. September 2019.

Zwei Kräne hieven die Speedboote an der Obereider ins Wasser

Mit 53 Booten rechnet Schulz. Die Fahrer reisen aus dem In- und Ausland mit Autos an, ihre Boote sind auf Trailern festgeschnallt. Zwei Kräne hieven die schnittigen Raser am Wochenende ins Wasser. Drei Kurse mit einer bis zu 700 Meter langen Graden sind für die in vier Klassen aufgeteilte Speedboote ausgewiesen.

ADAC rechnet nicht mit Beschwerden

Ob sie ihre Höchstgeschwindigkeit auf dem Wasser erreichen? Schulz glaubt es nicht: "Es ist eher selten, dass sie die maximale Geschwindigkeit fahren." Rechnet der Organisator mit Beschwerden wegen des Lärms? Das habe es vereinzelt in den ersten Jahren gegeben. "Teilnehmer, die zu laut waren, wurden aus dem Rennen genommen." Er rechne nicht mit Problemen.  Falls es doch Beschwerden geben sollte: "Ich bin der Ansprechpartner." Er sei am Ufer der Obereider ansprechbar.

Speedboote in Rendsburg ganz aus der Nähe

Der Organisator lockt Zuschauer: "Man ist sehr nah dran." Schulz verspricht "spannende Positionskämpfe" bei den Rennen und "spektakuläre Eindrücke", alleine "wenn beim Start 15 Boote mit Gischt hinter sich losgehen".

Für die Sicherheit seien zwei Ärzte da, ein Mediziner sei fürs schnelle Eingreifen auf dem Wasser unterwegs. Schwere Unfälle habe es bisher nicht in Rendsburg gegeben.

Am Sonnabend, 21. September 2019, fahren die Boote auf der Obereider am Rand der Rendsburger Innenstadt von 9 bis 18 Uhr, am Sonntag von 9.30 bis 15.30 Uhr.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Neuer Ärger im Rendsburger Fußgängertunnel. Gegen 6 Uhr fiel an diesem Donnerstag eine Rolltreppe aus. Die Kanalverwaltung hatte erst im Sommer ihren Antrieb getauscht. Nach vier Stunden war der Schaden behoben. Wegen ohnehin geplanter Wartungsarbeiten kommt es aber weiterhin zu Einschränkungen.

Hans-Jürgen Jensen 19.09.2019

Der Kran macht es deutlich: Die Arbeiten an der Erweiterung des Gerätehauses der Feuerwehr Flintbek laufen auf Hochtouren. Fünf Stellplätze inklusive einer Waschhalle werden an das Gerätehaus angebaut, bislang läuft alles nach Plan. Das Ziel: Zum Winter soll der Bau geschlossen sein.

Sorka Eixmann 19.09.2019

Gemeinsam für andere bessere Lebensbedingungen schaffen – das steckt hinter dem Engagement der Mitglieder des sogenannten Kenia-Vereins in Langwedel. Für den Herbstmarkt am Sonntag binden gerade 15 Frauen Kränze. Sie sind seit Jahren ein Verkaufshit, der binnen Minuten ausverkauft ist.

Beate König 01.10.2019