Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Kaufvertrag für Großinvestion besiegelt
Lokales Rendsburg Kaufvertrag für Großinvestion besiegelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 22.03.2018
Von Hans-Jürgen Jensen
Jahrelang hat Rendsburg vergeblich nach Investoren für das Obereidergebiet gesucht. Jetzt scheint der Erfolg da zu sein. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

Architektenwettbewerb, Bauantrag, Baugenehmigung, Zahlung des Kaufpreises von zwei Millionen Euro: Diese Schritte kommen vor dem ersten Spatenstich.

Achitektenwettbewerb mit fünf Büros

An dem Architektenwettbewerb nehmen fünf Büros aus Hamburg und Schleswig-Holstein teil, sagte Blau am Donnerstag bei einem gemeinsamen Pressegespräch mit Bürgermeister Gilgenast. In einem Monat lege eine Jury den Gewinner fest, der Siegerentwurf werde wenige Tage später öffentlich vorgestellt.

30 bis 40 Millionen

Das Gelände misst rund 15.800 Quadratmeter. Die größte Fläche liegt zwischen Bahndamm und Obereider. Zwei kleinere Flächen befinden sich zwischen Bahndamm und Schloßplatz. Blau sprach von einem Investitionsvolumen von 30 bis 40 Millionen Euro.

Suche seit 20 Jahren

Das Gebiet zwischen Obereider und Schloßplatz ist das größte Neubauprojekt in der Stadt seit mehreren Jahrzehnten. Seit mehr als 20 Jahren sucht Rendsburg nach einem Investor. Mehrere Anläufe waren vergeblich.

Mit Hilfe von Bund und Land hat Rendsburg eine zweistellige Millionensumme in das ehemalige Gewerbe- und Hafengebiet investiert, um Investoren ans Ufer der Obereider zu locken.

"Ein Meilenstein"

Den Abschluss des Kaufvertrags nannte Bürgermeister Pierre Gilgenast am Donnerstag "einen Meilenstein". Er unterstrich: "So weit waren wir noch nie."

Investor Stefan Blau wollte den Vertrag eigentlich schon früher unterschreiben. Am Mittwoch wischte er Bedenken beiseite: "Ich bin mir sicher, dass dieses Projekt realisiert wird. Sonst hätte ich den Vertrag nicht unterschrieben."

In gut acht Wochen sind die umstrittenen Elac-Häuser in der Kieler Straße aus dem Ortsbild in Kronshagen verschwunden. „Am kommenden Montag geht es los. Zunächst wird das Gelände eingezäunt“, sagt Bürgermeister Ingo Sander (CDU). Betroffen sind auch die Wohnhäuser Kopperpahler Allee 1 und 3.

Torsten Müller 27.03.2018

Freude an der Regenbogenschule: Die Drittklässler Jordi Schmidt aus Melsdorf und Rixa Schramm aus Quarnbek haben beim Landeswettbewerb der Mathe-Olympiade nur knapp den ersten Platz verfehlt. Unter insgesamt 50 Teams belegten die beiden Neunjährigen in Flensburg den zweiten Platz.

Torsten Müller 27.03.2018

Im Sommer war die Welt für Oliver Dreier und seine Nachbarn noch in Ordnung. Die Planungen für den B-Plan 27 sprachen von 40 Wohneinheiten. Inzwischen wurde „nachgebessert“: Rund 70 Wohneinheiten in Mehrgeschossbauten stehen jetzt zur Debatte. Die Anlieger machen sich Sorgen.

21.03.2018