Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Wohnmobil mit Blick auf den Kanal
Lokales Rendsburg Wohnmobil mit Blick auf den Kanal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 15.04.2016
Von Wolfgang Mahnkopf
Rechts neben dem Kanalcafé sollen auf dem Hang terrassenförmig 33 Stellplätze für Wohnmobile entstehen. Quelle: Wolfgang Mahnkopf
Osterrönfeld

Die Gemeindevertretung Osterrönfeld hat dafür am Donnerstag mit der Verabschiedung der Änderung des B-Planes 32 einstimmig grünes Licht gegeben. „Ziel ist, ein starkes Ensemble zu entwickeln, mit dessen Angeboten sowohl die touristische Entwicklung als auch das örtliche Angebot an Tagungs- und Übernachtungsmöglichkeiten verbessert wird“, sagte Bürgermeister Bernd Sienknecht (OWG).

 Die Investorin plant auf einer Fläche von etwa 4000 Quadratmetern einen Stellplatz für 33 Wohnmobile. „Wir werden die Plätze terrassenförmig auf drei Ebenen anordnen, sodass jeder Gast einen freien Blick auf den Kanal hat“, sagt Eichstedt. Hinter dem Kanalcafé soll ein Gästehaus mit elf Doppelzimmern entstehen. „Auch dort haben die Gäste einen Blick auf den Kanal.“ Die Gesamtinvestition soll bei 2,5 Millionen Euro liegen.

 Die Bauarbeiten sollen beginnen, sobald der Bauantrag genehmigt ist und die Aktivregion Eider und Kanal Rendsburg einen Zuschuss von 150000 Euro bewilligt hat. „Voraussichtlich im Frühjahr 2017 wird es zur Einweihung kommen“, kündigt Eichstedt an.

 Am Bedarf für die touristische Entwicklung haben die Eichstedts keine Zweifel. „Wir haben seit 25 Jahren mit unserem Unternehmen in der Caravanbranche Erfahrungen und wissen, dass der Aufwärtstrend der Wohnmobilisten anhält wie auch der Übernachtungsbedarf.“

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Rendsburg Kleinstadt Theater Nortorf - Mimik, Gestik, Betonung

Die Sprache ist Jürgen Gissels Passion. Damit Texte und Songs von Bert Brecht in der szenischen Lesung „Schlaglichter“ zu Miniaturen mit darstellerischem Diamantschliff werden, arbeitet der Regisseur mit dem Ensemble des Kleinstadt Theaters Nortorf an Mimik, Gestik, Betonung. Am 3. September ist Premiere.

Beate König 15.04.2016

Eine Synthieklangfläche mit einer kleinen Melodie belegt, dann formuliert eine helltönende, einzigartige Stimme sanft die erste Zeile „Huddled in the safety of a Pseudo Silk Kimono…“; so beginnt das 1985er-Konzeptalbum „Misplaced Childhood“ der schottischen Band Marillion.

Kai-Peter Boysen 15.04.2016

Rotte Steine im Freibad Flintbek: Chlor und Wasser nagen sich ins Material. Aber Hilfe ist in Sicht. Im benachbarten Betonwerk werden neue Steine passgenau und per Handarbeit hergestellt. Für die Beckenumrandung werden neue Schwallelemente, über 30 Platten und Stützbalken aus Flüssigbeton angefertigt.

Beate König 14.04.2016