Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Petra Paulsen will Bürgermeisterin werden
Lokales Rendsburg Petra Paulsen will Bürgermeisterin werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 11.03.2016
Von Torsten Müller
Als Stellvertreter sind Petra Paulsen (SPD) und Ulrich Hauschildt (BFF) besonders gefordert, nachdem Bürgermeisterin Bianca Dommes (Freie) im vergangenen Sommer ihren Rücktritt erklärt hatte. Derzeit leiten sie zusammen mit dem Beauftragten Jürgen Harders die Amtsgeschäfte. Quelle: Sven Janssen
Felde

Petra Paulsen ist bereits seit 2013 als stellvertretende Bürgermeisterin aktiv.

 Mit ihrer Kooperationsvereinbarung wollen die drei Gruppierungen ein klares Zeichen für Gemeinsamkeit und einen politischen Neuanfang in Felde setzen. „Wir stehen gemeinsam ein für eine entsprechende politische Kultur und einen fairen Umgang miteinander, ohne Streitereien und Profilierung“, heißt es in einer von Ulrich Hauschildt (BFF), Matthias Bindernagel (CDU) und Petra Paulsen unterzeichneten Erklärung. Die Allianz will das Gefühl der Felder bestärken, gern in der Gemeinde zu leben und sich für das Dorf zu engagieren.

 Als Ziele hat sich die Allianz gesetzt, die anstehenden Aufgaben und Ziele für die Entwicklung der Gemeinde wieder erkennbar zu machen, sachbezogenes Denken und Handeln in den Mittelpunkt zu rücken, die Vorbildfunktion eines kommunalen Ehrenamtes zu verdeutlichen und die bisherige negative Außenwirkung der politischen Arbeit zu beenden. Um dies zu erreichen hofft die Allianz auf eine stabile verlässliche Mehrheit in der Gemeindevertretung.

Sein Herz hat er bereits 1969 an den TSV Flintbek verschenkt - die Rede ist von Peter Voss, der nicht nur als engagierter Sportler, sondern auch als stellvertretender Vorsitzender auf jahrzehntelanges Engagement zurückblicken kann.

Sorka Eixmann

Nach einem Unfall am Montagmorgen gegen 9.05 Uhr sucht die Polizei Rendsburg nach dem flüchtigen Verursacher und Zeugen: Eine 17-jährige Fockbeckerin war auf dem Rad am Klinter Weg von einem vorbeifahrenden Auto am Hinterrad berührt worden. Die Schülerin schlug mit dem Kopf gegen die Beifahrertür. Der Fahrer floh.

KN-online (Kieler Nachrichten) 11.03.2016

Die Kriminalpolizei Rendsburg ermittelt: Am Montagvormittag fand ein Spaziergänger einen vier bis fünf Meter langen Stolperdraht über den Fußweg An der Untereider, der schwere Verletzungen hätte verursachen können. Die Beamten suchen nun Zeugen und Hinweise.

KN-online (Kieler Nachrichten) 11.03.2016