Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Podiumsdiskussion zur Wahl in Bordesholm
Lokales Rendsburg Podiumsdiskussion zur Wahl in Bordesholm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:36 06.04.2018
Von Frank Scheer
Vor der Kommunalwahl traut sich kein Ortspolitiker an das Thema ran. Aber hinter den Kulissen wird bereits über eine erneute Überplanung des Veranstaltungsplatzes an der Landesstraße 318 als Neubaugebiet nachgedacht. Quelle: Sven Janssen
Anzeige
Bordesholm

Eines der Themen an diesem Abend lautet sicher: Wie wird sich Bordesholm baulich entwickeln – moderat oder kräftig? Bringt eine Partei wieder den Veranstaltungsplatz als Neubaugebiet ins Gespräch? Die zweijährige Frist, an die die Kommune nach dem erfolgreichen Bürgerentscheid gegen eine Bebauung gebunden ist, läuft im September 2019 ab.

6500 Einwohner ab 16 Jahren sind am 6. Mai wahlberechtigt

Die Organisatoren vom Kulturverein Bordesholmer Land (KVBL) wollen mit der Veranstaltung den Bordesholmern Gelegenheit geben, durch den direkten Vergleich der Kandidaten eine gute Grundlagen für die Wahlentscheidung zu bekommen. Außerdem soll durch die Veranstaltung für eine große Wahlbeteiligung geworben werden, teilte der KVBL mit. Wahlberechtigt sind am 6. Mai etwa 6500 Einwohner ab 16 Jahren. Vor fünf Jahren gaben 55,1 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimmen ab. Stärkste Partei ist damals die SPD mit 31,3 Prozent geworden, vor der CDU (30,5), Grünen (19,3), FDP (14,2) und UWB (4,7). Trotz des Wahlgewinns haben die Sozialdemokraten seitdem mit sechs Mandaten genauso viele wie die CDU. Grüne und FDP verfügen über drei Sitze, die UWB hat einen Vertreter in der 19-köpfigen Gemeindevertretung.

Anzeige

Moderator des Abends ist KN-Redakteur Frank Scheer

Moderiert wird der Abend von Frank Scheer, Redakteur der Kieler Nachrichten. Der Journalist wird die Spitzenkandidaten zu drei Themenkomplexen befragen: So geht es um die Ausweisung von Neubaugebieten in Bordesholm und die Frage, ob der Bürgermeister zukünftig haupt- oder ehrenamtlich agieren soll. Der dritte Bereich dreht sich um die Weiterentwicklung des örtlichen Schulsystems mit Schwerpunkt Hans-Brüggemann-Gemeinschaftsschule. Anschließend haben die Besucher die Gelegenheit, dem Quintett Fragen zu stellen.

Die Veranstaltung ist nicht neu in Bordesholm: Bereits vor fünf Jahren lud der Kulturverein zu einer Podiumsdiskussion ein. Auch damals wurde der Abend mit den Spitzenkandidaten von KN-Redakteur Frank Scheer moderiert.

Sven Janssen 05.04.2018
Frank Scheer 05.04.2018
Torsten Müller 05.04.2018
Anzeige