Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Pizzabote in Rendsburg überfallen
Lokales Rendsburg Pizzabote in Rendsburg überfallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 25.01.2017
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Der Überfall auf den Pizzaboten war offenbar vorbereitet worden. Die Polizei sucht auch nach Zeugen der Flucht des Tatverdächtigen im Taxi. Quelle: dpa
Rendsburg

Nachdem der Täter dem Opfer seine Geldbörse entriss, flüchtete er mit einem Taxi, in dem sich offenbar ein Komplize befand in Richtung Hindenburgstraße. Der Pizzabote wurde in der Imlandklinik ambulant behandelt. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Die Kripo Rendsburg hat die Ermittlungen aufgenommen und geht davon aus, dass es sich beim dem Fluchtfahrzeug möglicherweise um kein echtes Taxi handelte.

Der Räuber wird als etwa 180 cm groß und schmächtig beschrieben. Er sprach akzentfrei Deutsch und trug eine dicke, dunkle Winterjacke mit Kapuze.

Die Polizei fragt: Wer hat in der Nacht zum 25. Januar 2017 im Stadtgebiet Rendsburg Beobachtungen im Zusammenhang mit einem gelblichen Daimler Benz Kombi, mit oder ohne Taxischild gemacht? Wem sind vor und nach dem Überfall verdächtige Personen im Bereich Friedhofsallee und Preußerstraße aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizei unter Tel. 04331 208450.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Nato-Flugplatz in Hohn ist noch bis Ende dieser Woche Drehort für den Actionfilm "Hot Dog" mit Til Schweiger und Matthias Schweighöfer in den Hauptrollen. Dabei stehen mehrere ausgemusterte Transall-Flugzeuge im Mittelpunkt. Die Produktionsfirma ist mit einer 110-köpfigen Crew angerückt.

Hans-Jürgen Jensen 25.01.2017
Rendsburg Neue Heimat in Rendsburg - Brücke als Partner?

Nach einer Sitzung des Finanzausschusses im Rathaus in Rendsburg bleibt die Zukunft der städtischen Seniorenwohnanlage Neue Heimat ungewiss. Neben Verkauf oder Weiterführen als Eigenbetrieb der Stadt ist als weitere Möglichkeit eine Kooperation mit einem Partner im Gespräch. Die Brücke böte sich an.

Hans-Jürgen Jensen 25.01.2017

Das ist etwas Besonderes: Gleich fünf junge Männer aus der Jugendwehr wechseln in Bordesholm in den aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr. Vier von ihnen sind bereits so gut ausgebildet, dass sie direkt als Feuerwehrmänner starten können. Ein Zeichen für gute Nachwuchsarbeit.

Frank Scheer 24.01.2017