Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Posaunenchor feiert 50-jähriges Bestehen
Lokales Rendsburg Posaunenchor feiert 50-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 25.09.2019
Von Sorka Eixmann
Kirchenmusiker Tomasz Harkot dirigiert den Posaunenchor beim Konzert in der Kirche. Quelle: Sorka Eixmann
Flintbek

Chorgründer Heinrich hat den Chor 27 Jahre gleitet, unter anderem war danach Ronny Perschke lange Jahre Chef der Musiker und Musikerinnen. Seit rund einem Jahr engagiert sich Kirchenmusiker Tomasz Harkot beim Chor. Unter seiner Leitung wird seit Wochen für das Jubiläumskonzert geprobt.

„Unser Posaunenchor gestaltet regelmäßig die Kirchenmusik in den Gottesdiensten. Viele Menschen kennen uns allerdings auch von anderen Auftritten in der Gemeinde wie beispielsweise am Martinstag oder während der Adventszeit“, sagt der 42-Jährige. Das größte Problem –  wie fast überall – ist der fehlende Nachwuchs. „Wir würden uns über Musikinteressierte freuen“, sagt Harkot.

Nachwuchs wird gesucht und braucht keine Vorkenntnisse

Der Nachwuchs darf auch gern ohne Kenntnisse erscheinen, denn: „Wir haben mit Sabine und Hans Syperek zwei ganz engagierte Musiker in unseren Reihen, die sich um die Ausbildung kümmern.“ Instrumente können auch leihweise zur Verfügung gestellt werden. Beim Posaunenchor sind Blechblasinstrumente wie Trompete, Tuba, Posaune oder Horn zu hören.

Familie Syperek kümmert sich nicht nur um die Ausbildung neuer Bläser. Sabine Syperek hat den Posaunenchor ebenfalls geleitet, alle drei Söhne – Christian, Sebastian und Markus – sind musikalisch wie ihre Eltern. So verwundert es kaum, dass auch Christian Syperek als junger Mann schon eine Zeit lang den Posaunenchor vorstand. „Als unsere Kinder noch bei uns wohnten, konnten wir super miteinander musizieren, weil alle Instrumente vertreten waren“, erinnert sich Hans Syperek mit einem Schmunzeln.

Hans Syperek spielt im Posaunenchor die Tuba – seit fast 20 Jahren. „Das Instrument gefällt mir sehr gut, besonders wegen seiner Tiefe“, erklärt Syperek, bevor er sich seinen Platz vor dem Altar in der Flintbeker Kirche sucht.

Das Repertoire in Flintbek ist breit

Geprobt wird normalerweise immer dienstags in der Zeit von 18 bis 19.30 Uhr im Gemeindehaus. „Jetzt sind wir schon bei den letzten Proben vor dem Konzert und daher in der Kirche“, sagt Harkot. Zum Warmstimmen geht er an die Orgel, danach übernimmt Trompeter Wolfgang Miether das weitere Einstimmen.

Das Repertoire des Posaunenchores ist breit gefächert. „Wir spielen von einfachen Chorälen über Musik aus der Barockzeit, der Klassik bis hin zur Popmusik im Prinzip alles. Eine der wichtigen Aufgabe ist bis heute die Ausbildung neuer Bläser“, erklärt Tomasz Harkot.

Zur Zeit gehören zehn Musiker dem Posaunenchor an. „Für das Konzert sind Gäste aus den benachbarten Chören dabei“, erklärt Harkot. Das Alter der Musiker ist gemischt: „Von 40 bis 80 Jahren ist alles dabei.“ Fest steht für Harkot: „Wir werden künftig vielleicht öfter zu Konzerten laden.“ Bereits die Probe in der Kirche war ein Genuss.

Festkonzert des Posaunenchores, 28. September, 17 Uhr, Kirche Flintbek, der Eintritt ist frei. 

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Der Posaunenchor Flintbek feiert sein 50-jähriges Bestehen mit einem Festkonzert in der Kirche.

Gegen die Stimmen der SPD und UKW beschloss die Kronshagener Gemeindevertretung am Dienstagabend den Bebauungsplan für den Neubau der Versorgungsbetriebe Kronshagen (VBK) auf der Fläche Alte Baumschule an der Claus-Sinjen-Straße. Der Baubeginn soll im Frühjahr 2020 folgen, der Umzug im Sommer 2021.

Florian Sötje 25.09.2019

Gerhard Obst ist mit einer besonderen Auszeichnung bedacht worden. Der Verein zur Förderung der Musik in der Klosterkirche Bordesholm ernannte den Pastor im Ruhestand für seine Verdienste zum Ehrenmitglied – dem ersten überhaupt in der 26-jährigen Geschichte des Musikfördervereins.

Sven Tietgen 25.09.2019

Der Sozialausschuss Bredenbek ist wieder handlungsfähig. Zur neuen Vorsitzenden wurde Nadine Mandau (CDU) gewählt. Ernst-Jürgen Krey (SPD) rückte nach dem überraschenden Rücktritt für Yvonne Kruse (parteilos, SPD-Fraktion) nach. Ulrike Brouer (SPD) ist neue stellvertretende Vorsitzende.

Sven Janssen 25.09.2019