Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Ziegenbock randalierte im Carport
Lokales Rendsburg Ziegenbock randalierte im Carport
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:33 18.09.2019
Von Frank Scheer
Bei Landwirt Torsten Teegen in Loop hat die Ziege einen Unterschlupf gefunden. Quelle: Frank Scheer
Loop

In den amtlichen Bekanntmachungen, die am Mittwoch veröffentlicht werden, sucht das Ordnungsamt nach den Eigentümern des Fundtiers. „So etwas hatten wir auch noch nicht“, teilte Tim Reimer vom Amt mit. Unterschlupf hat die Familie Teegen dem Ziegenbock gegeben – in einem ehemaligen Schweinestall auf dem Hof des Bürgermeisters und Amtsvorstehers.

Ziege ist in Loop das Dorfgespräch

Der tierische Fund ist natürlich schnell Dorfthema gewesen. „Über die WhatsApp-Gruppe wurde der Eigentümer gesucht“, erzählte Jutta Teegen. Das funktioniere eigentlich super: Neulich sei eine Schildkröte im Dorf ausgebüxt. Über die sozialen Medien sei danach „gefahndet“ worden – kurze Zeit hat sie der Besitzer wieder in Empfang genommen.

Zahmer Bock mag Apfelhäppchen

Die Ziege gehört aber niemandem im Ort. Gechipt ist der Bock auch nicht. Janina Knuth fing sie im Carport an der Hauptstraße in der Nacht zu Montag, 9. September, gegen halb drei ein, nachdem sie dort mächtig rumgepoltert hatte. „Wir haben sie erstmal bei uns untergebracht“, so Torsten Teegen. Der Schweinestall ist seit zwei Jahren leer. Mit Heu, Schrot und ab und zu einem Apfel wird das neugierige, weiße Tier mit der wunderhübschen Haartolle versorgt.

Vor 20 Jahren sorgte "Speedy" für Aufregung

Für die Teegens sind Fundtiere keine Premiere. Vor gut 20 Jahren stand an einem Morgen "Speedy" vor der Tür. Das Göttinger Minischwein war aus Krogaspe weggelaufen. Über einen KN-Artikel wurden damals die Besitzer aber schnell ermittelt. Das ist auch diesmal die Hoffnung. "Ziegen sind Herdentiere und brauchen den Kontakt", so Teegen. Bei den Kindern im Dorf sei die Ziege zurzeit die Attraktion.

Ist der Ziegenbock in Loop ausgesetzt worden?

Rasse und Alter der Ziege sind unklar. Die Arche Warder betonte auf Nachfrage und nach Begutachten von Fotos, es könnte sich um eine Girgentana Ziege handeln. "Allerdings passe die Hornstellung eher in Richtung weiße deutsche Edelziege", hieß es. Da Ziegen eher Herdentiere seien, vermutet man seitens der Arche Warder, dass das Fundtier ausgesetzt worden sein könnte. Torsten Teegen wunderte sich auch, dass bislang noch niemand bei den Fundämtern nachgefragt hat.

Fundschaf ist weiterhin in Kiel

Anfang August hatte die Erzieherin Katharina Bretthauer aus Langwedel ein Schaf in einem Wald bei Westensee entdeckt und es mit in den Rudolf-Steiner-Kindergarten Kiel genommen, in dem bereits zwei weitere Schafe gehalten werden. Trotz eines Aufrufes über kn-Online hat sich bis heute der Eigentümer nicht gemeldet. "Die Skudde fühlt sich bei uns aber sehr wohl", sagte die Erzieherin am Mittwoch. Mal sehen, wie es dem noch namenlosen Ziegenbock ergeht.

Teegens sind unter Tel. 04322/699736 zu erreichen.

Mehr aus der Region Rendsburg lesen Sie hier.

2004 wurde der mit Städtebaufördermitteln neu gestaltete Marktplatz in Nortorf als klar strukturierte Veranstaltungsfläche gefeiert. Jetzt diskutieren Politiker über mobile Pflanztröge und Spielgeräte zur Erhöhung der Aufenthaltsqualität auf der Pflaster-Fläche mit der Granitwasserrinne.

Beate König 17.09.2019

Was kann der Technische Betriebshof (TBH) der Gemeinde Bordesholm noch leisten? Laut einer Untersuchung der Kommunalberatung Laib müsste der TBH mindestens 14 Mitarbeiter haben, um seine Aufgaben zu bewältigen – im Stellenplan stehen 10,5. Außerdem steht eine Millionen-Investition ins Haus.

Frank Scheer 17.09.2019

In der Fußball-Verbandsliga West gelang dem TuS Bargstedt mit dem 7:2 bei der FSG Kaltenkirchen der Befreiungsschlag. Die SG Padenstedt hingegen hatte mit 0:2 gegen den TSV Heiligenstedten das Nachsehen, während der TuS Nortorf beim VfL Kellinghusen beim 2:0 das Feld als Sieger verließ.

Andrè Haase 17.09.2019