Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Ausschuss für Bahn nach Seemühlen-Nord
Lokales Rendsburg Ausschuss für Bahn nach Seemühlen-Nord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:50 13.09.2017
Von Hans-Jürgen Jensen
Das stillgelegte Gleis endet an der Büsumer Straße am Rand des Stadtteils Seemühlen-Nord. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

Es geht um ein seit Jahren brach liegendes Gleis, das in Höhe Gymnasium Kronwerk von der Bahnlinie Hamburg - Flensburg abzweigt und neben der Büsumer Straße neben der Stadtrandsiedlung Seemühlen-Nord endet. Der Schienenstrang gehört der Stadt. Die Regionalbahn 75 zwischen Kiel und Rendsburg könnte bis zur Büsumer Straße weiterfahren, statt im Rendsburger Bahnhof zu pausieren - wenn das  Gleis wiederbelebt würde. Seit sieben Jahren diskutieren Rendsburgs Politiker, bisher ohne Ergebnis.

"Richtungsweisende Entscheidung"

Vorwärtsdrang bei dem Thema sieht Marc-Olaf Begemann (SPD) nach der Sitzung des Bauausschusses, den er leitet: "Es gibt eine Mehrheit für die Bahnlinie. Es müsste schon sehr blöd kommen, wenn diese nicht käme." Der Bauausschuss habe sich mit sieben Ja-Stimmen und drei Nein-Stimmen für Verhandlungen mit der Eisenbahngesellschaft Altona-Kaltenkirchen-Neumünster (AKN) entschieden. Begemann: "Eine richtungsweisende Entscheidung".

Rendsburg will verpachten

Rendsburg wolle das Gleis verpachten. Mit den laufenden Einnahmen könne die Stadt die laufenden Kosten für die Pflege der Haltestellen decken. Die AKN dagegen ist an einem Kauf interessiert, auch die von Land, Kreisen und Städten getragene Nahverkehrsgesellschaft Nah.SH rät Rendsburg zu einem Verkauf.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Rendsburg Betrunken in Bordesholm - 4,1 Promille und eine Flasche Korn

Ein 49 Jahre alter Mann aus Bordesholm war am Dienstag nach erheblichem Alkoholkonsum offenbar noch durstig und wollte bei einer Tankstelle seine Vorräte auffüllen. Zeugen rochen die starke Alkoholfahne und riefen die Polizei.

13.09.2017

Zu einem riesigen Basar wird Kronshagen am Sonnabend, 16. September, von 13 bis 18 Uhr werden. Rund 130 private Anbieter machen beim zweiten Garagenflohmarkt mit. „Nach der erfolgreichen Premiere 2015 musste es eine Neuauflage geben“, sagt Organisatorin Silke Umlauff (Foto) von Kultur vor Ort.

Torsten Müller 13.09.2017

Es geht voran im Neubaugebiet Innenkoppel in Timmaspe. Alle Rohre für die Versorgungsleitungen sind verlegt, Kontrollschächte für die Hausanschlüsse sind geschaffen und fürs Asphaltieren der Straße im Baugebiet wird derzeit der Weg vorbereitet. Am 9. Oktober sollen die Grundstücke vergeben werden.

Gunda Meyer 13.09.2017