Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Drei Vollsperrungen nacheinander
Lokales Rendsburg Drei Vollsperrungen nacheinander
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 13.06.2019
Von Hans-Jürgen Jensen
Viel Druck, eine Bürste und reines Wasser reichen dem Spezialfahrzeug, um den Dreck von der Tunnelwand zu waschen Quelle: Sven Janssen
Anzeige
Rendsburg

Staus vor dem Tunnel und Vollsperrungen lassen die Volksseele im Raum Rendsburg immer wieder hochkochen. Hauptgrund ist die seit 2011 andauernde Großsanierung der beiden Röhren. Damit ist die wichtige Nord-Süd-Verbindung der Bundesstraße 77 seit acht Jahren ein Engpass. Die Arbeiten sollen noch bis Anfang 2020 andauern.

"Kanaltunnel nur nachts zu"

Und jetzt das: Erstmals seit Beginn der Sanierung sperrt die Kanalverwaltung an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden den Tunnel für jeweils eine Nacht voll. Sönke Meesenburg, Leitender Baudirektor beim Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA), wirbt um Verständnis: "Um den Verkehr so wenig wie möglich zu behindern", mache die Behörde den Tunnel für die regelmäßigen Reinigungs- oder Wartungsarbeiten immer nachts und an Wochenenden für den Verkehr dicht. 

Anzeige

Jetzt seien drei Vollsperrungen nötig. Mehrere Arbeiten gleichzeitig zu erledigen, sei nicht möglich. "Es sind drei von ihrer Art völlig unterschiedliche Vorhaben, die nur in eigenen Sperrungen erledigt werden können", antwortet Meesenburg auf eine Anfrage dieser Zeitung.

Hamburger Waschwagen reinigt den Tunnel

In der Nacht zum Sonnabend, 15. Juni, lässt die Behörde den Tunnel reinigen. Ein Waschwagen aus dem Hamburger Elbtunnel ist im Einsatz. Dieser arbeitet mit viel Wasser. "Für Wartungsarbeiten an den elektrischen Einrichtungen brauchen die Techniker aber trockene Bedingungen", erklärt Meesenburg.

Die Folge: Eine zweite Vollsperrung in der Nacht zum Sonnabend, 22. Juni. Da geht es um die Wartung von Lampen, Kameras, Rauchsensoren und Leuchttafeln für die Fluchtwege. Dazu muss der Strom eingeschaltet sein. Was wiederum Arbeiten an der Mittelspannungsanlage des Tunnels verhindert.

Licht aus im Kanaltunnel

Für diese ist der Tunnel in der Nacht zum Sonnabend, 29. Juni, gesperrt. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt lässt dann im Gang zwischen den beiden Röhren das Mittelspannungskabel anders verlegen und einen Schaltschrank umbauen. Der Strom ist dann ausgeschaltet. Deshalb  "können keine anderen Arbeiten im Tunnel durchgeführt werden".

An den drei Wochenenden sperrt die Kanalverwaltung den Tunnel jeweils freitags um 21 Uhr. Sonnabends ab 5 Uhr soll der Verkehr wieder fließen.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Sven Janssen 13.06.2019
Beate König 13.06.2019
Sven Tietgen 12.06.2019
Anzeige