Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Mit Rendsburg über die Hürde
Lokales Rendsburg Mit Rendsburg über die Hürde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 16.05.2019
Von Hans-Jürgen Jensen
Der studierte Meeresbiologe Sebastian Krug arbeitet als Klimaschutzmanager in der Kreisverwaltung. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Anzeige
Rendsburg

Kreis-Klimaschutzmanager Sebastian Krug braucht Städte und Gemeinden mit einer Gesamteinwohnerzahl von mindestens 60.000 für die Agentur. Denn diese sollen neben dem Kreis Gesellschafter werden und über einen Beitrag laufende Kosten tragen.

Die Städte und Gemeinden sollen dem Plan zufolge jeweils zwei Euro pro Einwohner zahlen, der Kreis wäre mit einem Euro pro Einwohner dabei. Nach Angaben der Kreisverwaltung käme so ein jährliches Budget von rund 400.000 Euro für die Agentur zusammen.

Anzeige

Einstimmig für Klimaschutzagentur

Die Rendsburger Ratsversammlung beschloss am Mittwochabend einstimmig eine Absichtserklärung. Die Stadt wolle der Agentur beitreten, wenn der Kreis sie gründet. Vor dieser Entscheidung hatte Krug Gemeinden mit insgesamt 38.900 Einwohnern auf seiner Seite, was nicht langte. Mit Rendsburg sind es jetzt knapp 30.000 mehr.

Klimaschutzagentur soll den Gemeinden helfen

Die Klimaschutzagentur wäre dem Konzept zufolge eine Art Dienstleisterin für ihre Mitglieder - Gemeinden, Städte und Kreis. Sie würde ihnen Arbeit abnehmen und Sammelbestellungen für Photovoltaik-Anlagen, Energiesparlampen, neue Heizungsanlagen, stromsparende Kühlschränke für Schulkantinen oder Elektrofahrzeuge für den Fuhrpark aufgeben.

Agentur soll Dörfern beim Klimaschutz helfen

Dann wäre die gesamte Investitionssumme höher als bei Bestellungen von einzelnen Gemeinden. Die Agentur könnte Zuschüsse einwerben, an die einzelnen Gemeinden nicht kämen, weil deren jeweilige Investitionssummen zu gering wären. So könnten auch kleine Dörfer dem Konzept zufolge in den Klimaschutz investieren.

Dörfer wie Achterwehr und Güby wollen bei der Agentur mitmachen, Krummwisch und Osdorf dagegen nicht. Lange Zeit galt es nicht als sicher, dass genügend Kommunen bei der Klimaschutzagentur mitmachen wollen. Das Aus drohte.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

16.05.2019
Frank Scheer 16.05.2019
Hans-Jürgen Jensen 16.05.2019