Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg CDU verhindert vorzeitiges Aus
Lokales Rendsburg CDU verhindert vorzeitiges Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 07.02.2019
Von Hans-Jürgen Jensen
Tim Albrecht ist der CDU-Fraktionsvorsitzende im Kreistag von Rendsburg-Eckernförde. Quelle: Wolfgang Mahnkopf
Rendsburg

Vor einer Woche schien das Ende besiegelt. Im Kreis-Umweltausschuss erklärten Vertreter von SPD und CDU, sie wollten die von Klimaschutzmanager Sebastian Krug geplante Agentur außerhalb der Verwaltung mit Städten und Gemeinden als zahlenden Gesellschaftern nicht.

Damit deutete sich eine Mehrheit für die Gegner an. Die Argumente: Zu wenige Gemeinden machten mit, die Kosten seien zu hoch. Besser sei es, nicht eine von der Kreisverwaltung unabhängige Agentur zu schaffen sondern die Aufgabe mit zusätzlichem Personal in der Verwaltung anzusiedeln.

Krug und die Grünen kämpften aber weiter für die Agentur. So sprachen die Grünen von "fadenscheinigen Argumenten" der Gegner.

"Offene Fragen"

Für eine endgültige Entscheidung sei es "noch zu früh", erklärte CDU-Fraktionschef Albrecht. "Es gibt noch Fragen, die nicht beantwortet sind." So sei "ein wesentliche Frage", welche Leistungen eine ausgliederte Agentur anders als die Verwaltung für die Gemeinden erbringen kann. Womöglich gebe es auch weitere Modelle, etwa ein Zweckverband.

"Wollen vollständiges Bild"

Krug und die Verwaltung sollten weiterhin Gemeinden ansprechen, erklärte Albrecht. "Wir wollen ein vollständiges Bild." Der Klimaschutzmanager hatte angekündigt, bis zum Sommer wolle er Städte und Gemeinden mit einer Gesamteinwohnerzahl von 60.000 anwerben, diese sollen jährlich 120.000 Euro in die Agentur einzahlen.

Erst die Hälfte besucht

Von dem Ziel ist er zurzeit weit entfernt. Er hat nach eigenen Angaben erst die Hälfte aller Kommunen besucht. Die Agentur soll Kommunen zu Zuschüsse für Klimaschutzprojekte verhelfen, an die sie selbst nicht kämen.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Große Erleichterung im Stadttheater Rendsburg: „Der Lastenaufzug funktioniert wieder. Auch wenn wir zuversichtlich waren, mir ist ein Stein vom Herzen gefallen. Wir sind froh, dass alle großen Stücke auf der großen Bühne wieder gespielt werden können“, sagte Pressesprecherin Angela Möller.

Wolfgang Mahnkopf 07.02.2019

Auf der B77 ereignete sich am Donnerstagmorgen ein Unfall in Höhe Jevenstedt. Ein Lkw, der in Richtung Itzehoe unterwegs war, durchbrach kurz vor der Abfahrt Jevenstedt die Mittelleitplanke und landete auf der Gegenfahrbahn. Ein dort fahrender Pkw wurde von der Leitpranke getroffen und beschädigt.

07.02.2019

Drei Menschen sind am Donnerstagmorgen bei einem Unfall auf der A210 schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 7.30 Uhr mit Fahrtrichtung Kiel, kurz hinter Melsdorf.

07.02.2019