Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Großbaustelle Krankenhaus
Lokales Rendsburg Großbaustelle Krankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 27.06.2019
Von Hans-Jürgen Jensen
Hier entsteht die neue Imland-Pflegeschule. Im September ist Richtfest. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Anzeige
Rendsburg

Dr. Andreas Kirchmann und Jan Holm stehen auf dem Dach des Krankenhauses hoch über Rendsburg. Der Chefarzt der Anästhesie und der technische Leiter der Imland Klinik tragen Verantwortung für die Bauvorhaben, der Arzt ist Chefkoordinator. Die beiden Herren wirken zufrieden.

Während der Rettungshubschrauber vom tiefer gelegenen Dach der Wache nebenan knatternd aufsteigt und über den Stadtteil Hohe Luft entschwinden, schauen sie hinab auf Bürocontainer, einen aus dem Boden wachsenden Rohbau mit darüber thronendem Kran und einer daneben liegenden frei geräumten Fläche.

Anzeige

Pflegeschule und Operationszentrum für Imland Klinik

Der Rohbau wird zur Pflegeschule. Der freien Platz ist für ein neues Operationszentrum. In die zweigeschossig gestapelten Container sind Ärzte und Angestellte umgezogen, weil Teile des alten Operationszentrums Baustelle sind .

Es ist angesichts der aktuellen Baukonjunktur schwierig Firmen zu finden, sagen Kirchmann und Holm. Bisher hatten sie Glück beim Neubau der Pflegeschule, ein 4,5-Millionen-Euro-Projekt. Dr. Andreas Kirchmann: "Bis jetzt haben wir für den Neubau immer Firmen zu vernünftigen Preisen bekommen." Es gibt einen exakten Zeitplan: Richtfest am 13. September 2019, Fertigstellung im Mai 2020.

Die neue Schule für Krankenschwestern und Pfleger wird deutlich größer als die alte sein. Der Bau wird auch eine Aula für Kongresse und Vorträge haben. Die Schule wird damit gleichzeitig ein Bildungszentrum fürs Krankenhaus.

Zu enge Operationssäle in der Imland Klinik

Das neue Operationszentrum für mehr als 20 Millionen Euro soll in zwei Jahren fertig sein, und damit später als zunächst gedacht, sagt Imland-Sprecher Jan Dreckmann. Die vorhandenen Operationssäle sind 40 Jahre alt, sie sind zu eng, sagt Dr. Andreas Kirchmann.

Früher haben die Ärzte mit Skalpell, Messer und Pinzette operiert, erklärt der Mediziner. Heute sind sie umgeben von fahrbaren Röntgengeräten und Containern mit Rechnern und Monitoren.  "Wir können uns kaum noch bewegen." Der kleinste Saal hat heute 18, der größte 32 Quadratmeter. Künftig haben alle 48 Quadratmeter.

Landeplatz auf der Imland Klinik

Ab dem kommenden Jahr sollen sich den Angaben zufolge weitere Bauvorhaben mit einem Gesamtvolumen von 17 bis 19 Millionen Euro anschließen: Bau eines Landeplatzes für den Rettungshubschrauber auf dem Dach der Klinik, eine neue Anfahrt für die Lieferung von Material, Erweiterung der Intensivstation und Ersatz der zu engen Halle, in die Rettungswagen rollen, um Patienten in der Notaufnahme abzugeben.

60.000 Patienten in der Imland Klinik

Die Rendsburger Klinik hat 587 Betten. Sie behandelte rund 60.000 Patienten im vergangenen Jahr. Zusammen mit dem Standort in Eckernförde hat die Krankenhaus-Gesellschaft 800 Betten. Damit ist die Klinik eine der größten im Land.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Millionen-Investitionen im Krankenhaus in der Rendsburger Lilienstraße.
Hans-Jürgen Jensen 27.06.2019
Sven Janssen 27.06.2019
Florian Sötje 26.06.2019