Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Einkaufswagen auf Rolltreppe geworfen
Lokales Rendsburg Einkaufswagen auf Rolltreppe geworfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:02 06.02.2020
Von Hans-Jürgen Jensen
Jede der vier Rolltreppen zum Rendsbuger Fußgängertunnel ist 56 Meter lang. Quelle: Jörg Wohlfromm
Anzeige
Rendsburg

Die Tat habe sich in der Nacht zum Donnerstag gegen 1 Uhr ereignet, sagte Matthias Visser, der Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts. Eine Kamera habe die Tat aufgezeichnet. "Wir haben die Situation auf Video." Seine Behörde habe den Film der Polizei übergeben und Anzeige erstattet. 

Rolltreppe in Fußgängertunnel sofort gestoppt

Von der Wucht des hinab polternden Einkaufswagens könnte eine Stahlstufe der Rolltreppe in den Fußgängertunnel angebrochen sein, erklärte Visser. Womöglich breche eine so beschädigte Stufe entzwei, wenn Menschen die Fahrtreppe benutzen. Daher habe die Kanalverwaltung die Fahrtreppe am Nordausgang des Rendsburger Fußgängertunnels in der Nacht zum Donnerstag sofort angehalten und stillgelegt.

Sechs Stufen der Rolltreppe ausgetauscht

Eine Firma habe die Anlage die Anlage untersucht und sechs beschädigte Stufen ausgetauscht. Gegen 15.30 Uhr teilte Visser mit, die Treppe laufe wieder.

Weitere Nachrichten aus der Region Rendsburg lesen Sie hier.

Die Rendsburger Klimaaktivisten von Fridays for Future demonstrieren an diesem Freitag, 7. Februar 2020, in der Stadt und halten eine Mahnwache ab. Der Anlass: Die Aktivisten waren vor einem Jahr in Rendsburg erstmals auf der Straße.

Hans-Jürgen Jensen 06.02.2020

2020 ist für Rendsburg nicht nur ein Olympiajahr. Die Stadt ist auch Gastgeber von Jugendspielen mit Sportlern und Künstlern aus Europa - wie alle vier Jahre. Mehr als 700 Gäste erwartet Rendsburg zu den Europäischen Jugendspielen vom 27. Juli bis zum 1. August 2020.

Hans-Jürgen Jensen 06.02.2020

Ein Hund hat in der vergangenen Woche nahe der Reitanlage Kastanienhof in Ottendorf ein Rehkitz in den Tod getrieben. Laut Polizei wandte sich die 74-jährige Halterin selbst an den Jäger, der das verletzte Tier erlöste. Dass Hunde Wildtiere gefährden, ist kein Einzelfall.

Florian Sötje 06.02.2020