Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Kochen ohne Grenzen
Lokales Rendsburg Kochen ohne Grenzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 16.08.2019
Von Hans-Jürgen Jensen
Das Team von Kitchen on the Run bittet auf dem Schloßplatz in Rendsburg zu Tisch: Ghaith Henki (von links), Magdalena Breidenbach, Marieke Schöning und Philipp Paeslack. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Anzeige
Rendsburg

"Wir hoffen, dass hier neue Freundschaften entstehen zwischen Menschen, die sich ohne das Projekt nicht kennen gelernt hätten", sagte Andrea Loose, Leiterin des Rathaus-Fachbereichs Bürgerdienste, am Freitag beim Vorstellen des Programms von Kitchen on the Run auf dem Schloßplatz in Rendsburg.

Currywurst oder Bulgur

Darum geht es: Rendsburger aus den unterschiedlichen Milieus sollen hier zusammenkommen und kochen: Flüchtlinge und Alteingesessene, junge Menschen und alte, Bewohner aus den unterschiedlichen Stadtteilen. Alles soll möglich sein: Currywust mit Fritten ebenso wie Bulgur, Hackfleischklöschen aus Syrien, bei denen Ghaith Henki mit Tipps hilft. Er kam als Bürgerkriegsflüchtling aus Aleppo und gehört zum Team der rollenden Küche.

Anzeige

Kitchen on the Run will Spuren hinterlassen

Seine Kollegin Magdalena Breidenbach sagt: "Wir möchten persönliche Kontakte fördern von Leuten, die sich sonst nicht treffen." Wie ginge das besser als an Herd und Esstisch? Die Leute von Kitchen on the Run wollen erreichen, dass es nicht bei flüchtigen Kontakten bleibt.

"Wir wollen etwas Bleibendes hinterlassen", erklärt Philipp Paeslack. Das heißt: Wenn Kitchen on the Run nach seinem Gastspiel in Rendsburg in die Winterpause geht, sollen in Rendsburg Freundeskreise von Bürgern zurückbleiben, die sich regelmäßig treffen.

Etwa zum Wandern, Gärtnern, Tanzen, Sport und Kochen. Das Team spricht von Communities, zu denen es nach seiner Abreise weiter Kontakt hält, die es unterstützt und berät.

Der erste Kochabend unter freiem Himmel auf dem Schloßplatz startet am Dienstag, 20. August, um 17.30 Uhr. Anmeldungen sind nötig auf der Internetseite von Kitchen in the Run. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 0176/86093637.

Gastgeber laden ein

20 bis 25 Menschen können dann dienstags, mittwochs und donnerstags zusammen kochen. Dazu sind Gastgeber nötig, die sich ums Einkaufen der Lebensmittel kümmern. Diese vermittelt der Rathaus-Fachbereich Bürgerdienste. Es gehe dabei um engagierte Bürger, sagt Andrea Loose. Etwa Aktive aus der Volkshochschule, der Diakonie oder der Familienbildungsstätte.

Seit 2016 ist Kitchen on the Run unterwegs

Kitchen on the Run ist ein Projekt von jungen Menschen aus Berlin, das seit 2016 mit seinem von Studenten zur Küche umgebauten Container auf der Reise ist, zunächst in Europa, seit 2017 ausschließlich in deutschen Städten.

Für dieses Jahr ist Rendsburg nach Hof in Bayern und Schmalkalden in Thürigen die letzte Station. In Hof kamen den Angaben zufolge rund 900 Menschen zum gemeinsamen Kochen und Feiern. Daraus habe sich eine 30-köpfige Gruppe entwickelt, die sich weiter regelmäßig trifft.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Sven Tietgen 16.08.2019
Sven Janssen 16.08.2019
Florian Sötje 16.08.2019