Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Erster Preis für Hela-Gymnasiasten
Lokales Rendsburg Erster Preis für Hela-Gymnasiasten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:11 02.05.2019
Von Hans-Jürgen Jensen
Sie suchen Material für die nächsten Beutel aus: Line Voß (von links), Tetina Prykhodka, Alina Möller, Anna Hansen und Henriette Lütje. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Anzeige
Rendsburg

Ihre Schülerfirma "Meehr" gründeten die Teenager im vergangenen Herbst mit ihrer Lehrerin Susanne Mikolajczyk. Der Zustand der Meere ließ sie nicht kalt, zumal Nord- und Ostsee vor der Haustür liegen. Was also tun?

Zehn Finalisten

Die Antwort der Schüler: Taschen aus ausgedienten Fischernetzen und Baumwolle als Alternative zu Plastiktüten produzieren, damit weniger Kunststoff in den Meeren landet.

Anzeige

Mit ihrem Konzept gewannen sie jetzt den sogenannten Junior-Wettbewerb auf Landesebene. Am Finale in Kiel nahmen zehn Schülerfirmen teil.

Nächstes Ziel: Europameisterschaft

Die Hela-Schüler fahren nun im Juni zum Bundeswettbewerb nach Berlin. Wenn sie dort erfolgreich sind, reisen sie weiter zur Europameisterschaft nach Lille in Frankreich.

Schülerfirma Meehr siegte souverän

Die Rendsburger Teenager überzeugten die Jury beim Landesfinale in Kiel mit "einer souveränen Präsentation ihrer Strategien und Ziele", schreibt die Investitionsbank in einer Pressemitteilung. Das Geldinstitut ist Förderer des Junior-Wettbewerbs, den das Institut der deutschen Wirtschaft seit einem Vierteljahrhundert austrägt.

Mit ihrer Firma "Meehr" erreichten die Gymnasiasten der Helene-Lange-Schule vor wenigen Wochen einen vierten Platz bei einer internationalen Messe von Schülerfirmen in Berlin mit Teilnehmern, die beispielsweise aus Frankreich, Serbien und Russland kamen.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Sven Janssen 02.05.2019
Hans-Jürgen Jensen 01.05.2019
Frank Scheer 01.05.2019