Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Neue Leiterin zum 1. April
Lokales Rendsburg Neue Leiterin zum 1. April
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 21.03.2019
Von Hans-Jürgen Jensen
Noch ist Claudia Kuhn wissenschaftliche Mitarbeiterin des Jüdischen Museums. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

Die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen auf Schloß Gottorf, zu der das Jüdische Museum gehört, will den Wechsel am kommenden Mittwoch offiziell bekannt machen. Der Führungswechsel gehe "einher mit einer inhaltlichen Neuausrichtung des Museums", schreibt Frank Zarp, Pressesprecher der Stiftung, in einer an diesem Donnerstag per Mail verschickten Einladung zu dem Vorstellungstermin.

Künftig auch die Zeit nach 1945

Im Zentrum einer neuen Dauerausstellung werde "die Geschichte des Zusammenlebens von Juden und Nichtjuden, Migration und Antisemitismus aber auch der Holocaust und die Erinnerungskultur in Schleswig-Holstein nach 1945 stehen". Bisher beleuchtet das Museum nur die Zeit bis 1945. Fleischhauer hatte die Neuausrichtung vor wenigen Wochen angekündigt.

30 Jahre Jüdisches Museum

Dr. Carsten Fleischhauer trat die Leitung des Jüdischen Museums Anfang 2015 an. Der Historiker war zuvor Leiter eines Projekts bei den Landesmuseen, das sich mit der Herkunft von Kunstgütern und Kulturgütern beschäftigte. Das Jüdische Museum in der Prinzessinstraße feierte Ende vergangenen Jahres sein 30-jähriges Bestehen.

Zurzeit zeigt das Jüdische Museum die Ausstellung "Angezettelt".

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Alternative Antriebsarten sind im Trend. Auch Umwelttechniker Marcel Dönicke aus Flintbek hat sich für seine Gemeinde so seine Gedanken gemacht. Sein Vorschlag für den Fachausschuss: Die Einrichtung einer E-Ladesäule am Rathaus. Mit fünf Neinstimmen (bei zwei Ja-Stimmen) hat er nicht gerechnet.

Sorka Eixmann 21.03.2019

Die Kündigung des Pachtvertrags mit Petra Steffens für die Räucherkate in Wattenbek hat hohe Wellen geschlagen. Öffentlich und in den sozialen Netzwerken haben viele Bürger und Künstler Partei für die 66-Jährige ergriffen.

Frank Scheer 21.03.2019

Die Namenssuche für die neue Grundschule in Kronshagen ist vorerst beendet. Am Dienstag entschied sich die Mehrheit von CDU und Grünen in der Gemeindevertretung nach langer Diskussion für den Vorschlag „Grundschule an den Eichen“. Jetzt muss noch das Ministerium dem Namen zustimmen.

Sven Janssen 20.03.2019