Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Kamerawagen filmen Häuser und Straßen
Lokales Rendsburg Kamerawagen filmen Häuser und Straßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 06.11.2019
Von Hans-Jürgen Jensen
Von so einem Videowagen werden die Straßen in Rendsburg digital kartiert. Quelle: Cyclomedia
Rendsburg

Es gehe nicht darum, in die Privatsphäre von Bürgern einzugreifen, versicherte Kenneth Clausen, der Marketingleiter der Stadtwerke Rendsburg. Die Kameras filmen nach Angaben des Unternehmens neben den Straßen auch Häuser und Autos sowie zufällig vorbei kommende Menschen.

"Karten nur für internen Gebrauch"

Datenschutzbedenken seien unbegründet, versichert Stadtwerke-Geschäftsführer Spehr. Sämtliche Gesichter und Kennzeichen werden nach Angaben des Unternehmens automatisch unkenntlich gemacht. Zudem würden die Karten ausschließlich intern verwendet und nicht ins Internet gestellt.

Weiße Kleinwagen mit Kameras auf den Dächern

Die Stadtwerke Rendsburg lassen nach eigenen Angaben die Stadtgebiete von Rendsburg und Büdelsdorf dreidimensional digital kartieren. Hierzu fahren Autos eines hessischen Unternehmens ab dem 18. November 2019 fünf Wochen lang durch die Straßen. Auf den Dächern der weißen Kleinwagen befänden sich Kameras und Laserscanner. Sie sähen aus wie Google-Kamerawagen, dienten aber einem anderen Zweck.

"Die dreidimensionalen Straßenkarten werden unseren Service drastisch verbessern und unseren Technikern, Vermessern und Servicemitarbeitern viele unnötige Fahrten ersparen", erklärt Helge Spehr, Geschäftsführer der Stadtwerke Rendsburg.

Stadtwerke wollen Planungen vereinfachen

Dank der dreidimensionalen Karten könnten künftig Messungen und Planungen für Bauprojekte digital bei den Stadtwerken vorgenommen werden. Spehr: "Bevor das erste Auto den Hof verlässt, wissen wir dann zum Beispiel schon, wo genau sich die Hausanschlüsse befinden, welche Art von Straßenlaternen oder Ampeln an einer Kreuzung stehen und welche Randsteine verwendet wurden."

Anhand der Karten könnten außerdem Schäden im Leitungsnetz frühzeitig erkannt werden, erklärte Marketing-Chef Kenneth Clausen. Etwa auf Bildern mit abgesackten Bürgersteigen.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Im Rendsburger Fußgängertunnel ist an diesem Mittwochvormittag der Fahrstuhl an der Nordseite ausgefallen.Der Grund: Eine Radfahrerin sei gegen 8 Uhr gegen die Aufzugstür gefahren. Voraussichtlich im Laufe des Vormittags werde der Defekt behoben, erklärte ein Sprecher der Kanalverwaltung.

Hans-Jürgen Jensen 06.11.2019

Das Museum „Tor zur Urzeit“ in Brügge hat sein größtes Geburtstagsgeschenk zum zehnten Jahrestag bekommen: Die Bingo-Lotterie fördert den 25 000 Euro teuren Skelettnachbau eines Elasmosaurus mit 16 400 Euro. Am 1. Februar soll die neue 13 Meter lange Attraktion in der Dorfstraße 4 stehen.

Frank Scheer 06.11.2019

Bei der Bürgermeisterwahl in Rendsburg ist Amtsinhaber Pierre Gilgenast der Kandidat der SPD. Eine Mitgliederversammlung nominierte ihn am Dienstagabend mit großer Mehrheit. Er stehe für eine volle zweite Amtszeit zur Verfügung, versprach Gilgenast. Bürgermeisterwahl ist im kommenden Jahr.

Hans-Jürgen Jensen 05.11.2019