Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Synode beschließt acht Regionen
Lokales Rendsburg Synode beschließt acht Regionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 17.03.2019
Von Hans-Jürgen Jensen
Propst Sönke Funck (links): In den Regionen sollen sich Pastoren aus benachbarten Gemeinden vertreten. Quelle: Helge Buttkereit
Rendsburg

"Die Regionen sollen Grundlage für die künftige Pfarrstellenbemessung sein und die Zusammenarbeit der Gemeinden durch ein gutes Gerüst verstetigen", zitiert Kirchenkreis-Sprecher Helge Buttkereit Propst Matthias Krüger in einer Pressemitteilung.

Nachbarn sollen sich vertreten

In den acht Regionen sollen sich die Pastoren gegenseitig vertreten - etwa bei Urlaub oder Krankheit. Einspringen sollen "üblicherweise die Pastorinnen und Pastoren aus den Nachbargemeinden", zitiert die Pressemitteilung den Eckernförder Propsten Sönke Funck. Die Regionen seien wichtig für "die künftige pastorale Versorgung in den Kirchengemeinden".

"Weite Wege"

Buttkereit zitiert in einem mit der Internetseite des Kirchenkreises verknüpften Twitter-Bericht Okke Breckling-Jensen, Pastor in Altenholz, der auf die teils großen Entfernungen in den Regionen hingewiesen habe: Eine lockere Zusammenarbeit mit Sehestedt könne er sich vorstellen, für regelmäßige Vertretungsdienste wäre ihm der Weg zu weit.

Beide Kirchengemeinden gehören zur Region Dänischer Wohld. Ursprünglich sollte Sehestedt zum benachbarten Bereich Hüttener Berge gehören. Die Gemeinde habe den Wechsel gewollt, weil sie schon jetzt gut mit Gettorf sowie Osdorf-Felm-Lindhöft im Dänischen Wohld zusammenarbeite.

Erstmals hatte sich die Kirchenkreissynode im November mit der Bildung von Regionen beschäftigt.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fachwissen für Lebensretter war bei der Jugendfeuerwehr Felde bei der Prüfung „Jugendflamme II“ gefragt, die alle zwölf Teilnehmer bestanden.

Beate König 17.03.2019

Zu einem Brand ist es am Sonnabend im Eiderpark gekommen. "Menschenleben in Gefahr", war alarmiert worden - tatsächlich wurde zum Glück niemand verletzt. Das Einkaufszentrum musste aber evakuiert werden, ein Großaufgebot war vor Ort.

16.03.2019

Bei der Langen Nacht der Bibliothek gab es nicht nur Lektüre, sondern auch spannende Experimente für Kinder zu erleben. Unter anderem ließ sich ein echter Roboter ausprobieren.

Beate König 16.03.2019