Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Neuwerker wollen neuen König
Lokales Rendsburg Neuwerker wollen neuen König
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 12.06.2017
Von Hans-Jürgen Jensen
Vor dem Marsch durch die Stadt Rendsburg ist die Neuwerker Scheiben-Schützen-Gilde vor dem Landestheater angetreten. Quelle: Jörg Wohlfromm
Rendsburg

Kurz nach 9 Uhr hat die Neuwerker Scheiben-Schützen-Gilde an diesem Montag vor dem Landestheater in Rendsburg ihren Marsch durch die Stadt begonnen. Es ist ein seit Jahrzehnten gepflegtes Ritual. Zum Präsentiermarsch der "Holsteiner Jäger" marschieren Fähnrich und Kronenträger - diesmal Rainer Fournell und Thorsten Stein - die Rampe vor dem Landestheater hinab. Unten auf dem Hans-Heinrich-Beisenkötter-Platz stehen die Männer der Neuwerker Scheiben-Schützen-Gilde im schwarzen Anzug, Zylinder und gelber Rose im Knopfloch. Gilde-Hauptmann Dietrich Schaeper hat sie antreten lassen.

325 Jahre Gilde

Vor dem Abmarsch verkündet Major Peter Kehrberg zum Pferde das diesjährige Motto: "325 Jahre Gilde". Die Vereinigung feiert runden Geburtstag. Kehrberg betont die Bedeutung von Ritualen, sie "stärken uns". Sie seien "der Kitt der uns zusammenhält" und "Inseln der Beständigkeit".

Schüsse aus Wallbüchsen

Am Nachmittag schießen die Gildebrüder aus alten Wallbüchsen mit selbst gegossenen Bleikugeln im Schützengrund an der Hindenburgstraße auf Scheiben. Gegen 20 Uhr soll der neue König feststehen und im Gildegrund von Ältermann Norbert Klause öffenlich proklamiert werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Mehrheit der Ehndorfer Bürger will keine Windkraftanlagen in ihrer Gemeinde. Doch die regionalen Windpläne der scheidenden Landesregierung sehen im Bereich Ehdorf/Wasbek sowie am Ehndorfer Moor/ Lebenau Vorranggebiete vor. Die Gemeinde will sich mit einer Stellungnahme wehren.

Gunda Meyer 12.06.2017
Rendsburg Freilichtmuseum Molfsee - Dem Schaf an die Wolle gegangen

24 Grad, Sonne – da kommt man als Schaf mit dicker Wolle schon mal ins Schwitzen. Daher werden die Tiere im Sommer auch geschoren: Warum das so ist und was es noch Interessantes über Schafe zu wissen gibt, das lernten die Besucher beim Schaf- und Ziegentag im Freilichtmuseum Molfsee.

11.06.2017

„Ich will ein Finisher-Trikot haben.“ Für Carola Zahn ist das Hemd, das beweist, dass sie in einem Jahr 1000 Kilometer Marathon gefahren ist, die beste Motivation, morgens um fünf Uhr das Fahrrad aufs Autodach zu schnallen und zum Rad-Marathon nach Nortorf zu fahren.

Beate König 11.06.2017