Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Kurzstrecke wird viel teurer
Lokales Rendsburg Kurzstrecke wird viel teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 13.08.2019
Von Hans-Jürgen Jensen
Am Rendsburger Bahnhof wartet ein Taxi auf Kundschaft. Die Fahrten werden bald teurer. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

Seit viereinhalb Jahren gilt der heutige Tarif. Zweimal beantragten die Taxiunternehmer seitdem eine Erhöhung, zuletzt vor zwei Jahren. Nun geht der Kreis darauf ein. Doch die Unternehmer sind laut ihrer Stellungnahme gegenüber dem Kreis unzufrieden. Sie wollen höhere Tarife. So finden sie, dass Fahrten in der Nacht zu günstig sind.

"Taxitarife sind fair"

Barbara Rennekamp, die Leiterin der Kreis-Verkehrsaufsicht, weist die Kritik zurück: "Wir haben uns sehr viel Mühe gegeben, um einen fairen Tarif zu entwickeln, fair für den Verbraucher, fair für die Unternehmer." 

Für 110 Euro mit dem Taxi durch den Kreis

Kurze Strecken werden teurer. Für die Fahrt vom Rendsburger Bahnhof zur Imland-Klinik werden künftig ohne Ampelhalt 7,70 Euro fällig, 90 Cent mehr als zurzeit.

Eine Fahrt von Eckernförde nach Hanerau-Hademarschen dagegen wird rund einen Euro günstiger. Die gut 60 Kilometer lange Strecke quer durch den Kreis kostet mit dem neuen Tarif aber immerhin rund 110 Euro. Der Preis steigt, wenn das Taxi im Stau steht, die Ersparnis ist dann womöglich weg.

In der Rangliste der elf Flächenkreise in Schleswig-Holstein steht Rendsburg-Eckernförde nach einer Übersicht der Kreisverwaltung zurzeit auf einem der hinteren Plätze. Nur Fahrten in den Kreisen Pinneberg und Plön sind den Angaben zufolge günstiger.

Mit dem neuen Tarif würde Rendsburg-Eckernförde auf einen Platz im Mittelfeld aufrücken, hinter dem Herzogtum Lauenburg und vor dem nordfriesischen Festland. Was das für den Fahrgast bedeutet?

Neuer Langstreckentarif

Der Grundpreis steigt von drei auf 3,50 Euro, nachts und an Wochenenden von 3,60 auf vier Euro. Die Kurzstrecke bis einschließlich drei Kilometer kostet pro Kilometer 2,10 Euro statt bisher 1,90 Euro. Es gibt einen neuen Langstreckentarif für Fahrten ab sechs Kilometer. Dann  sinkt der Preis tagsüber auf 1,75 Euro statt derzeit 1,80 Euro.

Nachts und an Wochenenden sinkt der Langstreckentarif von 1,80 Euro auf 1,65 Euro. Dann ist weniger Verkehr, sagt der Kreis und beruft sich auf ein Gutachten. Die Droschke komme schneller ans Ziel, der Umsatz könne steigen. Das bezweifeln die Unternehmer: "Die Fahrten könnten nachts nicht schneller abgewickelt werden, da die Verkehrsregeln auch nachts gelten."

"Taxitarife sind endgültig"

Die neue Tarife gelten aller Voraussicht nach ab dem 1. Oktober, sagt Barbara Rennekamp, die Leiterin der Kreis-Verkehrsaufsicht. Landrat Rolf-Oliver Schwemer setze sie mit seiner Unterschrift in Kraft. Der Kreistag habe kein Mitspracherecht. Die Tarife seien mit Schwemers Unterschrift endgültig und juristisch nicht mehr angreifbar. Für eine Stellungnahme war der Obmann der Taxiunternehmer im Kreis, Adalbert Bogalski, bis zum späten Mittwochvormittag nicht erreichbar.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Interessengemeinschaft Ortsmitte Kronshagen setzt weiter auf eine Veränderung der bestehenden Pläne zur Umgestaltung des Bereichs um die Ladenzeile. „Wenn die Gemeinde etwas an der Planung ändern will, kann sie das machen“, sagte Mit-Initiator Michael Becker trotz Baubeginns im September.

Florian Sötje 13.08.2019

Mit Stippvisiten einiger Kinder und Eltern ist am Montag der Betrieb der neuen „Kita am See“ in Bordesholm gestartet. Nach einigen Tagen Eingewöhnungszeit wird es nächste Woche richtig losgehen – zunächst mit einer Elementar- und einer Familiengruppe. Ausgebucht ist die Kita bereits jetzt.

Sven Tietgen 12.08.2019

Ein Autofahrer (25) ist am Montagnachmittag aus bislang unbekannter Ursache bei Gut Bossee (Kreis Rendsburg-Eckernförde) von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Drei Personen wurden dabei verletzt. Sie kamen ins Krankenhaus.

Sven Janssen 12.08.2019