Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Mehrere hundert Schüler auf Klima-Demo
Lokales Rendsburg Mehrere hundert Schüler auf Klima-Demo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 08.02.2019
Von Hans-Jürgen Jensen
Mehrere hundert Schüler demonstrierten in Rendsburg gegen Kohlestrom und Klimawandel. Der 19-jährige Maximilian Reimers ist einer der Organisatoren. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

Den Vorwurf des Schwänzens findet Leon Weber, einer der Initiatoren, "eine Frechheit". Wer schwänzen wolle, "bleibt bei dieser Kälte im Bett", findet Maximilian Reimers, ebenfalls einer der Initiatoren.

Hüpfen gegen Kohle und Kälte

Sieben Grad ist es an diesem Freitag im Morgengrauen auf dem Hans-Heinrich-Beisenkötter-Platz vor dem Landestheater. Grüppchenweise und einzeln kommen Jugendliche, bald sind es rund 300.

Maximilian Reimers klettert auf eine Haushaltsleiter und ruft ins Mikrofon: "Hopp, Hopp, Hopp. Wer nicht hüpft, der ist für Kohle." Alle springen, das ist gut gegen Kälte.

Service: Dürfen Schüler streiken und die Schule schwänzen?

"Es wird langsam Zeit"

Auch die 16-jährige Greta hüpft. "Keine Toleranz für Klimaignoranz" steht auf ihrem Plakat aus Pappe. "Ich wünsche mir, dass die Politiker mehr tun, um aus der Braunkohle auszusteigen." Die Schülerin demonstriert aus Überzeugung: "Wir reden so lange um den heißen Brei. Irgendwann muss mal etwas passieren, es wird langsam Zeit."

"We stay with Greta"

"Wenn wir immer weiter Kohle fördern, habe ich auch Angst vor der Zukunft", sagt die 17-jährige Lilly, die das Gymnasium Erneuerbare Energien besucht, und reckt ihr Plakat hoch: "We stay with Greta".

Die junge Schwedin Greta Thunberg ist die Initiatorin der Fridays for Future-Bewegung. Die 16-Jährige bestreikt seit August jeden Freitag ihre Schule. Sie trat bereits vor der UN-Klimakonferenz und dem Weltwirtschaftsforum auf.

In zwei Wochen Müll sammeln

Wie es weitergehen soll in Rendsburg? Maximilian Reimers träumt von "600 bis 700 Leuten", die sich demnächst anschließen. "Dann rocken wir das Ding." Ein Abflauen der Bewegung wolle er verhindern.

Die Initiative solle "nicht verwässern". Daher sei die nächste Demonstration erst übernächsten Freitag geplant. Dann sollen die Jugendlichen Müll von der Straße und aus den Grünanlagen sammeln. Damit sichtbar wird, "dass wir auch was praktisch tun".

In Kiel demonstrieren seit Wochen Schüler unter dem Motto "Wir streiken bis ihr handelt".

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Rendsburg Kontrolle in Rendsburg - Mann rannte der Polizei davon

Ein 32 Jahre alter Mann ist am späten Donnerstagabend vor einer Polizeikontrolle in Rendsburg geflohen. Wenig später stellte er sich aber den Beamten. Er stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

08.02.2019

Vergangene Woche wurden die Pläne für das neue Baugebiet zwischen dem Bokseer Weg und der Straße Kahlenberg präsentiert, derzeit stehen Voruntersuchungen durch das Archäologische Landesamtes auf dem Plan bei denen Reste von Abfallgruben aus dem ersten Jahrtausend vor Christus entdeckt wurden.

08.02.2019

Neue Wohnbauflächen werden in Brügge 2019 nicht entstehen. Das machte Bürgermeister Werner Kärgel bei einer Bürgerversammlung deutlich. Im Siedlungsraum Bordesholm/Wattenbek/Brügge, der mit über 12 000 Einwohnern zu den größten im Kreis Rendsburg-Eckernförde gehört, bleiben Grundstücke eine Rarität.

Frank Scheer 07.02.2019