Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Anwalt schaltet Verfassungsgericht ein
Lokales Rendsburg Anwalt schaltet Verfassungsgericht ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 21.05.2019
Von Hans-Jürgen Jensen
Die 2008 eröffnete Moschee reckt an der Rendsburger Stadtgrenze ihre Minarette in den Himmel. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

Der Fall liegt drei Jahre zurück. Die Eltern ließen damals ihren Sohn nicht an einem Besuch seiner Klasse in der Rendsburger Moschee teilnehmen. Sie wollten ihn nicht religiösem Einfluss aussetzen. Das Gymnasium wertete das als Schulschwänzen. Der Moscheebesuch sei Teil des Geografie-Unterrichts.

Moscheestreit Rendsburg sorgte bundesweit für Aufsehen

Seitdem beschäftigt der Fall Schulbehörden und Gerichte. Zuletzt entschied das Schleswiger Oberlandesgericht: Die Eltern müssen ein Bußgeld von 50 Euro zahlen. Damit schien der Streit beendet.

Anfangs hatte das Kreis-Ordnungsamt ein Bußgeld von 300 Euro verhängt. Danach hatte das Meldorfer Amtsgericht das Bußgeld auf 50 Euro reduziert. Der Moscheestreit Rendsburg sorgte bundesweit für Aufsehen.

Die Eltern sähen sich "in ihren Grundrechten, insbesondere in ihrer Religions- und Weltanschauungsfreiheit und in ihrem elterlichen Erziehungsrecht" beeinträchtigt: So begründet der Düsseldorfer Anwalt Alexander Heumann den Gang nach Karlsruhe.

Anwalt beim Moscheestreit Rendsburg lässt sich von AfD finanzieren

Der Jurist machte sich schon vor dem Rechtsstreit in rechtspopulistischen und islamfeindlichen Kreisen einen Namen. Seine Verfassungsbeschwerde werde unter anderem von der hessischen AfD finanziert, erklärte er am Dienstag.

Es geht um einen Jungen, der im Juni 2016 nicht an einem Moscheebesuch seiner siebten Klasse des Gymnasiums Kronwerk teilnahm. Seine Eltern behielten ihn zu Hause, weil sie ihren Sohn nicht religiösem Einfluss aussetzen wollten. Es geht um Grundsätzliches. Musste der Junge am Besuch teilnehmen, weil dieser zum Geografieunterricht gehörte? So sehen es Schule und Behörden. Oder durfte er fernbleiben, weil es Religionsunterricht war? So sehen es die Eltern.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

In der Fußball-Verbandsliga West hat es der SV Tungendorf nicht geschafft, die Tabellenspitze zurückzuerobern und kehrte mit einem 0:0 aus Todenbüttel zurück. Der als Absteiger feststehende SV Wasbek verlor 4:6 bei der Kaltenkirchener TS, während der TuS Nortorf bei der SG Padenstedt siegreich war.

Andrè Haase 21.05.2019

Seit Freitag, 17. Mai, werden zwei Schwestern (10 und 11 Jahre) aus Molfsee vermisst, die dort in einer Mädchenwohngruppe leben. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise, wo sich die beiden Kinder aufhalten könnten. Im Artikel zeigen wir Bilder der Schwestern.

21.05.2019

Mit der Theaterpremiere von „Ken Ragsons Revue der 1000 Rätsel“ hat am Montagabend der Zirkus Einzug in die Gemeinschaftsschule Kronshagen gehalten. Das neue Stück aus der Feder von Jan Martensen, an dem gut 250 Mitwirkende auf und hinter der Bühne beteiligt waren, begeisterte das Publikum.

Sven Janssen 21.05.2019