Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Museumsschiff "Bleichen" kommt
Lokales Rendsburg Museumsschiff "Bleichen" kommt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 24.08.2018
Von Hans-Jürgen Jensen
Der 60 Jahre alte Stückgutfrachter "MS Bleichen" kommt. Quelle: Stiftung Hamburg Maritim/Klaus Braasch
Rendsburg

Kai Lass, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft: "Wir freuen uns, wenn besondere Schiffe kommen wie die Cap San Diego oder eben die Bleichen. Das hübscht den Hafenalltag auf."

Papier und Holz

Die Rendsburger Werft Nobiskrug baute vor 60 Jahren den Frachter "Bleichen" im Auftrag der Hamburger Reederei H.M. Gehrckens. Das Schiff transportierte Stückgut von Hamburg aus nach Schweden und Finnland. Zurück kam es mit Papierrollen und Holz.

1970 kaufte ein italienischer Eigner das Schiff und taufte es in "Canalgrande" um. Neun Jahre später erwarb ein türkischer Reeder den Frachter und nannte ihn "Archipel". Später hieß das Schiff "Old Lady".

Verein kümmert sich um "MS Bleichen"

Die Stiftung Hamburg Maritim rettete vor zwölf Jahren den Frachter vor seiner Verschrottung. Seitdem kümmert sich der Verein "Freunde des Stückgutfrachters MS Bleichen" um das Schiff.

Sein Liegeplatz ist im Hansa-Hafen am Bremer Kai vor dem Schuppen 50. Die "Bleichen"-Freunde veranstalten Museumsfahrten auf der Elbe und im Hamburger Hafen.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Rendsburg Baustelle Kieler Straße - Ende der Schleichfahrt in Nortorf

Es hat sich herumgesprochen: In Nortorf ging es an der Baustelle in der Kieler Straße auf Schleichwegen vorbei in die Stadt. Autofahrer nutzen eine Passage, die nur für Anlieger war. Jetzt ist Schluss. Spätestens ab Montag ist der Schleichweg in die Rudolf-Kinau-Straße zu. Die Polizei kontrolliert.

Hans-Jürgen Jensen 24.08.2018

Die Einwände der Gemeinden gegen die Windenergieplanung des Landes haben nicht gefruchtet. In Quarnbek können voraussichtlich bis zu drei weitere Windräder gebaut werden. Denn auf nicht ganz zwei Prozent der Landesfläche will Schleswig-Holstein 2025 rund zehn Gigawatt Windkraftleistung produzieren.

Torsten Müller 24.08.2018

Langsam kriecht die Fräse, zerlegt in der Kieler Straße in Nortorf den Asphalt, spuckt das Material auf die Ladefläche eines Lkw. Der Landesbetrieb Straßenbau saniert die Landesstraße 49 von Grund auf. Die Arbeiten seien im Zeitplan. Mitte Oktober sei der Abschnitt Kieler Straße - Hunnenkamp fertig.

Hans-Jürgen Jensen 23.08.2018