Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Sammeln mit Drehorgel und Bettelwagen
Lokales Rendsburg Sammeln mit Drehorgel und Bettelwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 30.05.2018
Von Hans-Jürgen Jensen
Männer mit gelbe Rosen im Knopfloch sammeln für Bedürftige am Schiffbrückenplatz in Rendsburg. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

Das Sammeln für arme Familien aus Rendsburg hat Tradition in dieser Gilde, deren Ursprung bis ins Ende des 17. Jahrhunderts reicht. Im vergangenen Jahr kamen 8000 Euro zusammen, sagt Gilde-Geschäftsführer Hans Kohlmeyer.

Königsschießen auf die Scheibe

Ihren großen Tag hat die jüngere der beiden Rendsburger Gilden am Montag. Dann ist Königsschießen auf die Scheibe. Es gibt Änderungen im Ritual.

Im Schützengrund an der Hindenburgstraße legen die Männer am Montagnachmittag mit Vorderladern auf das 100 Meter entfernte Ziel an. Ihre Bleikugeln haben sie am Donnerstag gegossen.

Gegen 18 Uhr will die Gilde ihren neuen König proklamieren. Er löst Martin Krause ab, der den Beinamen "der Gildetreue" trägt.

Änderungen im Ritual

Das sind die Änderungen im Ritual: Um 10 Uhr tritt die Gilde am Montag zum Ausmarsch durch die Stadt vor dem Landestheater an - eine Stunde später als gewohnt.

Die Umzugsstrecke ist kürzer wegen der Baustelle in der Holsteiner Straße. Der Zwischenstopp vor dem Kreishaus fällt aus.

Nach der früher als gewohnten Königsproklamation im Schützengrund verzichtet die Bruderschaft auf einen erneuten Marsch durch die Stadt zum Hohen Arsenal.

Musik bis 22 Uhr

Sie will stattdessen mit ihren Besuchern bis an Ort und Stelle bis 22 Uhr mit Musik der Capella Musica aus Hohn feiern.

Die Altstädter Vogelschützengilde hat am Dienstag ihren neuen König ermittelt.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das vorerst letzte große zusammenhängende Neubaugebiet in Bordesholm wird momentan erschlossen. Auf einem 1,6 Hektar großen Acker an der Straße Am Kalbek neben dem bestehenden Wohngebiet Tegelwerden ab Spätsommer auf 17 Grundstücken bis zu 30 Wohneinheiten realisiert.

Frank Scheer 25.05.2018

Jetzt hilft nur noch Daumendrücken. Biologin Natascha Gaedecke und Landwirt Johannes Büller haben in Westensee mit Hilfe der Schleswig-Holstein Netz AG einen Brutmast für den Weißstorch aufgestellt. „Der spontane Ansiedlungserfolg in Felde im vergangenen Jahr hat uns Mut gemacht“, sagen die beiden.

Torsten Müller 25.05.2018

Wem gehört dieses Fahrrad? Das fragt sich die Polizei im Kreis Rendsburg-Eckernförde seit über einer Woche. Bereits vergangenen Mittwoch wurde das an einem Feldgatter zwischen Tetenhuser Weg/Feldscheide angeschlossene Damenrad den Beamten gemeldet. Beim Absuchen des Geländes wurde niemand gefunden.

24.05.2018