Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Gilgenast sieht Gegenkandidatin gelassen
Lokales Rendsburg Gilgenast sieht Gegenkandidatin gelassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 30.09.2019
Von Hans-Jürgen Jensen
Pierre Gilgenast (SPD) ist seit Anfang 2013 Bürgermeister in Rendsburg. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

Die SPD in Rendsburg hat noch nicht Position bezogen. Die Partei lässt sich Zeit bis zum 5. November. Dann soll eine Mitgliederversammlung den Kandidaten für die Bürgermeisterwahl bestimmen. Alles läuft auf den amtierenden Bürgermeister Pierre Gilgenast (SPD) hinaus. Er werde sich um die Unterstützung der SPD bemühen, kündigte er am Montag an.

SPD-Spitzen loben den Bürgermeister

Er persönlich sei mit der Arbeit von Pierre Gilgenast "unheimlich zufrieden", erklärte der Rendsburger SPD-Vorsitzende Matthias Bruhn am Montag. Es gebe aus seiner Sicht keinen Grund, einen anderen Kandidaten ins Rennen zu schicken. Gilgenast "ist vor Ort, spricht mit den Menschen, hört den Menschen zu und nimmt Ideen auf".

Bei der SPD gebe es derzeit anderen Kandidaten. Bruhn: "Es gibt keine Bewerber. Es gibt keine Anfragen." Ähnlich sieht es der SPD-Fraktionsvorsitzende René Sartorius. "Ich denke schon, dass der jetzige Bürgermeister der Kandidat sein wird." Gilgenast sei in der Partei "nicht umstritten".

Tansania-Kandidatin "überrascht nicht"

Dass das nach der Kommunalwahl im vergangenen Jahr gebildete Tansania-Bündnis aus CDU, FDP, Grünen und SSW einen eigenen Bürgermeisterkandidaten stellen würde, sei keine Überraschung sagte der 54 Jahre alte Gilgenast. "Damit war von vornherein zu rechnen."

Er werde sich mit Janet Sönnichsen "ernsthaft auseinandersetzen". Dass er nun eine Gegenkandidatin hat, mache ihn nicht nervös. "Das sehe ich ganz sportlich. Ich bin guter Dinge. Ich kann nur für meine Arbeit werben."

Er werde vor der Bürgermeisterwahl das Gespräch mit allen Fraktionen in der Ratsversammlung suchen, damit schließe er ausdrücklich auch das Tansania-Bündnis ein. "Ich habe meine Arbeit immer als parteiübergreifend gesehen."

Janet Sönnichsen geht für Tansania in die Bürgermeisterwahl

Die Spitzen des Tansania-Bündnisses stellten am Wochenende die 46 Jahre alte Janet Sönnichsen als ihre Bürgermeisterkandidatin auf. Die Diplom-Volkswirtin ist parteilos und war vor ihrem Amt als Geschäftsführerin der Kiel-Region Prokuristin der kreiseigenen Wirtschaftsförderungsgesellschaft. Mitgliederversammlungen der vier Tansania-Parteien müssen sie noch formell aufstellen.

Bürgermeisterwahl in einem Jahr

Die Amtszeit von Pierre Gilgenast endet am 31. Dezember 2020. Die Rendsburger können ihren Bürgermeister beziehungsweise ihre Bürgermeisterin in einer Direktwahl bestimmen. Der Termin ist voraussichtlich in einem Jahr.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Janet Sönnichsen (46), seit 2009 Geschäftsführerin der Kiel-Region und ehemalige Prokuristin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rendsburg-Eckernförde, wird voraussichtlich Amtsinhaber Pierre Gilgenast (SPD) bei der Bürgermeisterwahl in Rendsburg im Herbst 2020 herausfordern.

Frank Scheer 30.09.2019

Für 57.000 Euro lässt die Gemeinde Sören eine Phosphatbremse in die eigene Kläranlage einbauen. Dadurch sollen weniger Nährstoffe in den blühenden See in Bordesholm fließen. Es gab nur eine 4:3-Mehrheit: Weil der Abwasserpreis steigt und man ernste Sanierungsbemühungen in Bordesholm nicht sieht.

Frank Scheer 29.09.2019

Wetterfeste Kleidung war beim Einkaufsbummel auf dem Pflanzenmarkt des Ortsverbands der Grünen auf dem Parkplatz beim Bahnhaltepunkt in Kronshagen angesagt. An zwölf Ständen verkauften Bürger Grün aus dem eigenen Garten. Die Resonanz war wegen des Regens verhalten.

Beate König 29.09.2019