Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Vier-Sterne-Hotel geplant
Lokales Rendsburg Vier-Sterne-Hotel geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:50 22.02.2017
Von Hans-Jürgen Jensen
Seit Jahren sucht Rendsburg vergeblich Investoren für das Obereidergebiet. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

Der Bayer sprach am Dienstagabend im Rendsburger Bauausschuss von einer Investitionssumme von rund 25 Millionen Euro. Stefan Blau ist der Geschäftsführer der Systema Immobilien GmbH mit Sitz in Starnberg. Eine Tochtergesellschaft des Unternehmens würde den 1,24 Hektar großen Geländestreifen zwischen Bahnlinie und Obereider kaufen, das Hotel und die anderen Gebäude für Büros, Gastronomie und eine Brauerei bauen und verpachten. Zum Konzept soll auch ein Freizeitpark gehören.

Weltweites Buchungs- und Reservierungssystem

Das Hotel am nord-westlichen Ende des Streifens wolle die international tätige RIMC betreiben. Diese International Hotels & Resorts GmbH habe eine konkrete Zusage gegeben, erklärte Blau dieser Zeitung. RIMC plane ein Hotel mit 140 bis 150 Betten und wolle sich für das Haus einen Namen von internationalem Rang sichern, sagte er im Bauausschuss. Die Gesellschaft mit Hauptsitz in Hamburg wolle das Rendsburger Hotel in ein weltweites Buchungs- und Reservierungssystem einbinden.

Er habe keine Zweifel, sagte Blau dieser Zeitung. Er glaube fest an das Vorhaben, er sehe eine hohe Realisierungschance, sonst würde er die Planung nicht vertreten. Er selbst sei begeistert von dem Vorhaben. Seit Jahren sucht die Stadt vergeblich Investoren für das Obereidergebiet.

In den vergangenen Monaten wurden in Flintbek viele Anwohner Opfer von Einbrüchen. Polizeisprecher Rainer Wetzel bestätigt: „Seit dem 1. November 2016 bis Mitte Februar hat es im Raum Flintbek 30 Taten gegeben, sieben davon in der Straße Immenhagen.“

Sorka Eixmann 21.02.2017

Die Polizei sucht nach einem Raub in Rendsburg Zeugen. Am Sonnabendmorgen wurde eine 41-Jährige in der Bredstedter Straße auf Höhe der Bäckerei Opfer des Verbrechens. Ein Mann hatte sie zunächst angesprochen und ihr dann die Handtasche entwendet.

KN-online (Kieler Nachrichten) 21.02.2017

Künftig kann es ganz flink durchs Netz gehen, denn die Stadtwerke Nortorf haben am Dienstag den Spatenstich für die Tiefbauarbeiten gesetzt, um den ersten Bauabschnitt mit ihrem Flinknet zu versorgen.

Gunda Meyer 21.02.2017