Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg SPD schickt Gilgenast in die Direktwahl
Lokales Rendsburg SPD schickt Gilgenast in die Direktwahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 05.11.2019
Von Hans-Jürgen Jensen
Pierre Gilgenast (links) im Gespräch mit SPD-Fraktionschef René Sartorius. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

Reden kann er, und einen Saal begeistern auch: In einem halbstündigen Vortrag raste Pierre Gilgenast (SPD) am Dienstagabend durch die Rendsburger Themen, die ihm wichtig sind - mal mit Sprechzettel, mal in freier Rede. 

"Mehr Sozialwohnungen bauen"

Rendsburg habe in den letzten Jahren schon mehr als 200 Kita-Plätze geschaffen, das reiche noch nicht, sagte Gilgenast bei seinem Streifzug durch die Themen. Der Ausbau der offenen Ganztagsschulen sei nötig. Er wolle sich nicht damit abfinden, dass 43 Prozent der Kinder und Jugendlichen von Armut betroffen seien. Mehr sozialer Wohnungsbau sei nötig, etwa auf den Heitmann'schen Koppeln.

"Werben für Rendsburg als Standort in der Mitte"

Er wolle Investoren anwerben, um die Leerstände in der Innenstadt zu bekämpfen. Wenn kein Gewerbe einziehe, sollten es Wohnungen sein. Rendsburg müsse für sich als Standort in der Mitte Schleswig-Holsteins werben.

Er gehe zu den Menschen. "Ich habe mich nie hinter dem Schreibtisch versteckt. Das werde ich auch künftig nicht tun."

"Nicht alles geschafft"

Gilgenast gestand auch ein, er habe seit Beginn seiner Amtszeit im Januar 2013 nicht alles geschafft. Er nannte das weitgehend leer stehende Gelände der ehemaligen Eiderkaserne und das nach wie vor nicht bebaute Obereidergebiet.

Er verteidigte in dem Zusammenhang die Stadtverwaltung. "Niemand hat auf der faulen Haut gelegen. Wir haben Grundlagen gelegt." Und: "Ich möchte diese Projekte zu Ende bringen." Gilgenast sicherte zu: "Ich bewerbe mich für eine volle zweite Amtszeit."

Die SPD-Landesvorsitzende Serpil Midyatli zeigte sich als Versammlungspräsidentin mächtig beeindruckt vom Auftritt des Bürgermeisters: "Ich finde das großartig - die Menschen fest im Blick. Die Unterstützung des Landesverband hast Du, lieber Pierre."

Tansania-Gegenkandidatin bei der Bürgermeisterwahl

Mut sprach der SPD-Fraktionsvorsitzende René Sartorius den Genossen zu angesichts der von dem Tansania-Bündnis aus CDU, Grünen, FDP und SSW unterstützten parteilosen Gegenkandidatin Janet Sönnichsen: "Wir haben die Chancen, dass ein SPD-Kandidat gewinnt. Auch wenn der Wind gegen uns steht."

In der Versammlung votierten in geheimer Abstimmung 25 Sozialdemokraten für Gilgenast, zwei gegen ihn, zwei enthielten sich. Die SPD hat nach eigenen Angaben rund 130 Mitglieder in Rendsburg.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Die Sperrung der A7 bei Bordesholm ist aufgehoben. Ein Lkw war am Dienstag von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben gerutscht. Die Autobahn in Richtung Neumünster musste stundenlang gesperrt werden.

KN-online (Kieler Nachrichten) 05.11.2019

Adventsstimmung liegt über Gut Emkendorf: Birgit und Peter Schulze, Organisatoren des Adventsmarktes, bereiten seit Anfang der Woche die Standplätze für die 132 Anbieter in Scheunen und Zelten vor. 20 Aussteller mehr als im Vorjahr laden schon ab Freitag zum gemütlichen Bummel ein.

Beate König 05.11.2019
Rendsburg Schwebefähre kommt später Enttäuschung und Ärger in Rendsburg

Auf die Verzögerung beim Bau der Rendsburger Schwebefähre reagiert die Region enttäuscht bis verärgert, teils mit massiver Kritik an der Kanalbehörde. Die hatte am Montag erklärt, die Schwebefähre werde voraussichtlich erst im Herbst 2020 fertig. Den Bauauftrag hat eine bayerische Firma.

Hans-Jürgen Jensen 05.11.2019