Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Deutschlandachter kommt in WM-Form
Lokales Rendsburg Deutschlandachter kommt in WM-Form
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 02.09.2019
Von Hans-Jürgen Jensen
Der US-Achter gewann den Canal Cup 2018. Quelle: Sonja Paar
Rendsburg

Es ist die 19. Auflage des Canal Cups, der nach seinem Hauptsponsor SH Netz Cup heißt, und den die Veranstalter als "härtestes Ruderrennen der Welt" bezeichnen. Die Regatta der vier internationalen Achter ist in ein dreitägiges Ruderfest im Rendsburger Kreishafen eingebettet.

Livebilder vom Canal Cup in Rendsburg

Den Rudermarathon können die Besucher auf einer Videowand neben der Eisenbahnhochbrücke verfolgen. Das Rennen startet nach Angaben der Veranstalter am Sonntag, 8. September 2019, gegen 13.15 Uhr in Breiholz in Höhe des Fähranlegers. Der NDR überträgt das Rennen live ab 13 Uhr im Fernsehen.

Sieben Richtfunkmasten

13 Kameras von der Strecke, aus dem Deutschlandachter und dem Boot aus den Niederlanden, einem Katamaran sowie aus einem Hubschrauber übertragen die Bilder. Dafür stehen den Angaben zufolge sieben Richtfunkmasten an den Ufern des Nord-Ostsee-Kanals.

"Cap San Diego" beim Canal Cup

Die Regatta auf der 12,5 Kilometer langen Strecke zur Eisenbahnhochbrücke ist Höhepunkt eines dreitägigen Ruderfestes, bei dem am Sonnabendabend die Hermes House Band auftritt, und zu dem das Hamburger Museumsschiff "Cap San Diego" wieder nach Rendsburg kommt und Besucher zum Open Ship einlädt.

Den Canal Cup 2018 gewannen die USA, gefolgt vom Deutschlandachter.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Die Arbeiten an der Erneuerung der Bahnsteige in Flintbek laufen auf Hochtouren: Noch bis Ende kommender Woche werden die schweren Bagger tagsüber und auch nachts über die Gleise fahren. Ein barrierefreier Bahnsteig ist das Ziel, allerdings werden die Restarbeiten noch bis in Frühjahr andauern.

Sorka Eixmann 02.09.2019

Die großen Dinge können im Kleinen beginnen: Neben dem Schutz des Klimas ist der Schutz der Artenvielfalt in der öffentlichen Diskussion in aller Munde. Was jeder im eigenen Garten für diesen Schutz tun kann, möchte der Schleswig-Holsteinische Heimatbund bei einer Veranstaltung in Achterwehr zeigen.

Florian Sötje 01.09.2019

Partymusik, leckere Waffeln, heißer Kaffee und viel Spaß mit Hüpfburg und Wasserlaufbällen: Mit einem tollen Event hat sich der Förderverein Freibad Flintbek am Sonntag von seinen Besuchern verabschiedet. Das Wetter spielte mit, und so war das Freibad am Saisonabschluss noch einmal voll.

Sorka Eixmann 01.09.2019