Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Einsatz in Bilbao für die Schwebefähre
Lokales Rendsburg Einsatz in Bilbao für die Schwebefähre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 19.07.2018
Von Hans-Jürgen Jensen
Mit Unterlagen über die Eisenbahnhochbrücke und die Schwebefähre reist Rendsburgs Bürgermeister Pierre Gilgenast nach Bilbao. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

Wenn am Donnerstag, 26. Juli, in Amsterdam der Flug mit der Nummer „KL 1685“ planmäßig um 9.15 Uhr in Richtung Bilbao startet, ist Pierre Gilgenast an Bord. Regierungsvertreter begleiten ihn auf der Mission.

"Einmalige Kombination"

Im Gepäck hat die Gruppe Unterlagen über die Eisenbahnhochbrücke und die Schwebefähre. Unter anderem die Aussage des Industriearchäologen Rolf Höhmann, der die Rendsburger Eisenbahnhochbrücke zusammen mit der Schwebefähre als einmalige Kombination preist.

Von den Jugendspielen nach Bilbao

Gilgenast startet in Holland, weil er zuvor am Rahmenprogramm der internationalen Jugendspielen in der niederländischen Partnerstadt Almere teilnimmt.

Gilgenasts Vorgänger Andreas Breitner engagierte bereits vor gut acht Jahren gemeinsam mit dem damaligen Osterrönfelder Bürgermeister Jörg Sibbel den Darmstädter Industriearchäologen Höhmann.

Seit zwölf Jahren

Er sollte das Anerkennungsverfahren der Schwebefähren aus aller Herren Länder als Unesco-Weltkulturerbe befördern. Die Idee ist wesentlich älter. Bereits vor zwölf Jahren kündigten Breitner und Sibbel einen entsprechenden Antrag bei der Unesco an.

Acht Schwebefähren

Weltweit sind acht Schwebefähren bekannt. Neben Rendsburg und Osten in Niedersachsen sind ihre Standorte in Newport, Warrington und Middlesbrough in Groß Britannien sowie in Rochefort-sur-Mer, in Portugalete bei Bilbao in Spanien und in Buenos Aires in Argentinien.

Bilbao ist schon Unesco-Welterbe

Wobei die spanische Fähre bereits Weltkulturerbe ist. Sie gilt mit ihrem Baujahr 1893 als älteste Schwebefähre der Welt. Die im spanischen Bürgerkrieg zerstörte und später wieder aufgebaute Gondel pendelt tagtäglich über dem Flussmündung des Nervión in den Golf von Biscaya.

Dass die Gondel unter der Eisenbahnhochbrücke seit Anfang 2016 nach einem Zusammenstoß mit einem Frachter nicht mehr zwischen Rendsburg und Osterrönfeld über den Nord-Ostsee-Kanal pendelt, tut nichts zur Sache, sagt Gilgenast. Einzig das vorliegende Versprechen des Bundes, einen Neubau anfertigen zu lassen, sei erheblich für den Antrag auf Anerkennung als Unesco-Welterbe.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Rendsburg Tragischer Arbeitsunfall - Schönbek: Mitarbeiter kam ums Leben

Tragischer Unfall auf einem Rinderzuchtbetrieb in Schönbek: Ein Helfer (21) ist am Donnerstag bei Arbeiten am Futtermittelsilage-Lager ums Leben gekommen. Eine Wiederbelebung durch Rettungskräfte war erfolglos. Die genauen Umstände des tödlichen Vorfalls sind laut Polizei noch nicht geklärt.

Frank Scheer 19.07.2018

Im Umgang mit Problemhunden gilt der Mühbrooker Ernst Hoff als der Experte in Mittelholstein. Eine schwere Diabetes-Erkrankung zwingt den 68-Jährigen, zukünftig kürzer zu treten. Seine Hundeschule hat den Betrieb eingestellt - seine Pension für die Vierbeiner mit 30 Plätzen wird er weiterführen.

Frank Scheer 19.07.2018

An der Badestelle am Schierensee (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ist am ein etwa 80 Jahre alter Mann ertrunken. Nach Angaben der Rettungskräfte hatte zuvor ein Schwimmer einen Mann beobachtet, der auf ihn einen hilflosen Eindruck gemacht habe.

Sven Janssen 18.07.2018