Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Rendsburger Kanaltunnel soll 2020 fertig sein
Lokales Rendsburg Rendsburger Kanaltunnel soll 2020 fertig sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 03.01.2017
Von Gunda Meyer
Der Kanaltunnel in Rendsburg soll erst 2020 fertig sein. Quelle: Gunda Meyer
Rendsburg

Das teilten Vertreter des Bundesverkehrsministeriums und der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt am Dienstag in Rendsburg mit. Während der Bauzeit läuft der Verkehr in jede Richtung jeweils einspurig in der Oströhre. Sie war nach jahrelangen Verzögerungen im September fertig geworden. Die Kosten für die im Jahr 2012 begonnene Sanierung des rund 600 Meter langen Tunnels haben sich mehr als verdreifacht - von zunächst veranschlagten 25 Millionen auf rund 80 Millionen Euro. Der Bund trägt die Kosten. „Damals wussten wir nicht, wie schlecht der bauliche Zustand der Röhren ist, wir mussten umplanen. Wenn nicht noch große Überraschungen passieren, können wir die Zeit einhalten“, sagt Prof Hans-Heinrich Witte, Präsident der Generaldirektion Wasserstraßen und Schiffahrt.

Die Anwohner vom Eschenbrook und Schulenhof in Molfsee können sich freuen: Die Stiftung Naturschutz bekommt 30 neue Parkplätze. Die Gemeinde stimmte Ausbauplänen für das von der Stiftung gemietete Gebäude einstimmig zu. Nachbarn hatten sich mehrfach über die zugeparkten Wohnstraßen beschwert.

Beate König 02.01.2017
Rendsburg Babyglück in Rendsburg Familienzuwachs an Neujahr

Das Neujahrsbaby hat in der Imlandklinik Rendsburg in diesem Jahr auf sich warten lassen. Um 19.20 wurde Lea Anna Felizitas als erstes Kind in diesem Jahr geboren. Gleich fünf ältere Geschwister freuen sich über den Familienzuwachs. Auch die anderen Kinder kamen an einem Sonntag zur Welt.

Sven Janssen 02.01.2017
Rendsburg Silvesterläufe in Wrohe, Bordesholm und Schülp Eine gute Tradition

Nette Gleichgesinnte treffen, gemeinsam Sport treiben und Spaß haben: Die Gründe, an einem Silvesterlauf teilzunehmen, sind ganz unterschiedlich. Für viele Teilnehmer ist es aber eben eine gute Tradition zum Jahresabschluss.

Frank Scheer 01.01.2017