Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Rendsburger Kanaltunnel wird gesperrt
Lokales Rendsburg

Rendsburger Kanaltunnel wird gesperrt - Brandversuche zum 16. und zum 17. April

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 09.04.2021
Von Paul Wagner
Mit einer solchen Pkw-Attrappe will die Kanalverwaltung den Brandschutz im Rendsburger Kanaltunnel testen.
Mit einer solchen Pkw-Attrappe will die Kanalverwaltung den Brandschutz im Rendsburger Kanaltunnel testen. Quelle: hfr
Anzeige
Rendsburg

Mit sogenannten Brandversuchen will das Wasserstraßen-Neubauamt (WNA NOK) in der Nacht vom 15. auf den 16. April die neuen Sicherheitseinrichtungen in der sanierten Oströhre des Rendsburger Straßentunnels testen. Dazu wird im Tunnel eine Auto-Attrappe in Brand gesteckt. Dieser Brandsimulator wird mit Flüssiggas befeuert, wodurch relativ wenig Ruß entstehen soll. Dennoch kann der abziehende Rauch über den Tunnelportalen kurzzeitig wahrnehmbar sein, so die Kanalbehörde. Diese Tests gab es bereits im Dezember vergangenen Jahres in der Weströhre. 

Sperrung zwischen 21 und 5 Uhr

Außerdem sollen von Donnerstag, 15., auf Freitag, 16. April, und von Freitag, 16., auf Sonnabend, 17. April, jeweils von 21 bis 5 Uhr Reinigungsarbeiten stattfinden. Der Tunnel wird in dieser Zeit voll gesperrt. „Die Brandversuche sind ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur vierspurigen Freigabe des Rendsburger Kanaltunnels“, sagt Sönke Meesenburg, Leiter des WNA NOK.

Der Newsletter der Holsteiner Zeitung

Alles Wichtige aus Rendsburg-Eckernförde und Neumünster. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Damit testen wir, ob die automatische Brandmeldeanlage, die Fluchtwegkennzeichnung, Warn- und Hinweisleuchten sowie Tunnelsperranlagen im Brandfall korrekt funktionieren.“ Außerdem werde mit den Brandversuchen überprüft, wie sich der Rauch in der betroffenen Röhre ausbreitet und ob die Brandbelüftung wie geplant funktioniert.

Freigabe nach Auswertung

Die Auswertung der Brandversuche in der zweiten Aprilhälfte sowie der erfolgreiche Abschluss der derzeit laufenden sorgfältigen Prüfungen seien Voraussetzungen für die Fertigstellung der Grundinstandsetzung des Rendsburger Straßentunnels. Während der Sperrungen sollen Autofahrer über die Autobahn 7 ausweichen oder die Fährstelle Nobiskrug nutzen, wo bis 0.45 Uhr eine zusätzliche Fähre pendelt.    

Florian Sötje 08.04.2021
Malte Kühl 08.04.2021