Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Sven Stegelmann stellt im Sprint zu
Lokales Rendsburg Sven Stegelmann stellt im Sprint zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 11.01.2019
Von Sven Tietgen
Sven Stegelmann trägt die Post in Bordesholm fast immer im Laufschritt aus. Quelle: Sven Tietgen
Anzeige
Bordesholm

Kaum hält der gelbe Postbus in der Straße, greift Sven Stegelmann zu den Postsendungen und läuft los. Kurze Stopps gibt es nur bei den Briefkästen der Empfänger, dann geht es gleich weiter zum nächsten Haushalt. Auch mit Paketen unterm Arm geht der 39-jährige Neumünsteraner in den Sprint.

Zwei Stufen auf einmal

In den Wohnblöcken geht es im Laufschritt die Treppen hinauf, raumgreifend und gerne zwei Stufen auf einmal. Die oft gestellte Frage der verwunderten Adressaten beantwortet der Zusteller immer gleich: Mit dem flotten Austragen hält er sich fit, und es ist der Spaß an der Freude. Willkommener Nebeneffekt der Rennerei: Stegelmann ist schneller durch mit seinem Zustellungsprogramm und kann so auch seinen zweijährigen Sprössling Dominic früher in die Arme schließen.

Anzeige

Kollegen sind amüsiert

Die Kollegen finden sein hohes Arbeitstempo vor allem lustig, berichtet der Zusteller. Seit rund einem Jahr rennt Sven Stegelmann in der Postzunft durch die Siedlungsstraßen in Bordesholm, in den neun Jahren davor joggte er mit Briefen oder Päckchen durch Neumünster, Trappenkamp und Wankendorf. Auf rund 17 Kilometer Strecke schätzt der schnelle Postler sein tägliches Rennpensum. In puncto Laufen ist nach Feierabend aber nicht Schluss: Abends hängt er oft noch einen Zehn-Kilometer-Lauf hinten dran – dann aber nicht ganz so schnell wie auf der Arbeit.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

10.01.2019
Frank Scheer 10.01.2019
10.01.2019