Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Rock vor dem Rathaus
Lokales Rendsburg Rock vor dem Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 12.07.2015
Die Lokalmatadore von Sir Round hatten das Publikum auf ihrer Seite. Quelle: Malte Kühl
Bordesholm

„Wir wollen ein bisschen Jugendkultur und Atmosphäre in den Ort tragen“, sagte Organisator Frank Bertram am Sonnabend. Bereits zum dritten Mal lud der Jugendtreff auf den Rathaus-Vorplatz zum Konzert ein. Es sei immer unterschiedlich, wie viele Zuhörer kämen, sagte Bertram. Beim ersten Mal seien es maximal 120 Zuschauer gewesen, im vergangenen Jahr bei strömenden Regen lediglich 30. Es sei eben schwer einzuschätzen.

 Als Publikumsmagnet entpuppte sich die Band Sir Round. Mit einem klaren Heimvorteil lockten die Bordesholmer Musiker rund 100 Fans vor die Bühne am Rathaus. Mit dabei waren Christian, Emma, Melina, Norick, Klaas und Konrad. Für die Jugendlichen ist das Open Air bereits ein fester Termin im Kalender. Es sei echt gut, dass es so etwas in Bordesholm gebe. Allerdings sei ihnen zu wenig los. Vielleicht müssen schon im Vorfeld die Werbetrommel etwas mehr gerührt werden, meinten die Jugendlichen. Auch könnte das Konzert größer aufgezogen werden, mit zusätzlichen Attraktionen für Kinder, so dass es ein größeres Angebot für jedes Alter gebe. Die Musik müsse sich nicht ändern. Der rockige Stil sei nach ihrem Geschmack.

 Neben Sir Round aus Bordesholm traten noch Get Busted und Das Beben aus Kiel sowie Mein Ton aus Neumünster aus. „Die Bands spielen ohne Gage“, sagt David Löffler, Organisator des Konzertes. Viele Bands winkten ab, sobald es hieß, dass es kein Geld gebe. Trotzdem klappe es, jedes Jahr wieder ein ordentliches Programm auf die Bühne zu stellen.

Lautstark für die Pflege: Sonnabend demonstrierte die Pflegeinitiative Region Rendsburg auf dem Schiffbrückenplatz in Rendsburg für bessere Konditionen in Pflegeberufen. Mit Musik, Pantomimen und Reden machten die Teilnehmer auf die Probleme in ihrem Beruf aufmerksam.

12.07.2015

Gelöst und charismatisch – so präsentierte sich Sabine Kaack im zweiten Teil ihre Litateraturkonzerts in der St.Martin Kirche Nortorf.  Bei aller Bühnenpräsenz und Professionalität war zu Beginn deutlich Anspannung zu spüren. Vielleicht, weil Wegbegleiter, viele alte Freunde und gute Bekannte in den Zuhörerreihen saßen, denen die bundesweit berühmte, aus Nortorf stammende Schauspielerin mit ihren Gästen einen besonders glanzvollen Abend bescheren wollte.

Beate König 12.07.2015

„Das ist ja die Elli!“ So herzlich, wie Zuschauer Michael Dammers Elli Tietz nach der 500-Meter-Strecke beim Westenseeschwimmen wieder am Strand begrüßte, geht es wohl nur in Felde zu. 43 Starter zählte die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) auf drei Distanzen. Die jüngste Schwimmerin war neun Jahre, der älteste Starter 63.

Beate König 12.07.2015