Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg SPD macht Hohn neue Hoffnung
Lokales Rendsburg SPD macht Hohn neue Hoffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 16.02.2012
Eine Transall auf dem Flugplatz Hohn. Quelle: Paul Wagner
Hohn

SPD-Politiker haben Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière am Donnerstagnachmittag vor einer schnellen Schließung des Lufttransportgeschwaders 63 in Hohn bei Rendsburg gewarnt. Der Fliegerhorst müsse bestehen bleiben, solange die Transall noch fliegt. Das sei auch der Standpunkt führender Militärs, sagte der Kieler Bundestagsabgeordnete Hans-Peter Bartels. Er berief sich dabei auf eine Auskunft aus der Luftwaffenführung.

 Er könne den Verteidigungsminister „nur warnen, sich gegen militärischen Sachverstand zu entscheiden“, sagte Bartels. „Dann steht jede Stationierungsentscheidung infrage.“ Der Osterrönfelder Landtagsabgeordnete Kai Dolgner forderte eine schnelle Entscheidung. Es gebe keinen Grund, damit länger als bis Ende Februar oder Anfang März zu warten.

 Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière hatte im Oktober bei der Vorlage der jüngsten Bundeswehrreform eine Schließung des Lufttransportgeschwaders 63 angekündigt, den Zeitpunkt aber offen gelassen.