Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Sabrina Jacob wird Bürgermeisterin
Lokales Rendsburg Sabrina Jacob wird Bürgermeisterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 30.06.2016
Von Wolfgang Mahnkopf
Sabrina Jacob heißt die neue Bürgermeisterin von Schacht-Audorf. Die 35-Jährige löst Eckard Reese (64) ab, der dieses Amt 18 Jahre innehatte. Quelle: Wolfgang Mahnkopf
Schacht-Audorf

Die Entscheidung ist in der Sitzung der Gemeindevertretung am Mittwoch gefallen. Eckard Reese gab vor 34 Besuchern um 20.31 Uhr nach geheimer Wahl das Abstimmungsergebnis bekannt. Für Sabrina Jabob entschieden sich zehn Mandatsträger, es gab fünf Enthaltungen und eine ungültige Stimme. Die SPD, die die 35-Jährige vorgeschlagen hatte, verfügt über neun Mandate, die CDU über sechs (fünf Fraktionsmitglieder waren anwesend) und die Allgemeine Schacht-Audorfer Wählergemeinschaft (ASW) über zwei.

Über die von Maike Delfs (ASW) beantragte geheime Wahl sei sie froh. „So ist es ein ehrliches Ergebnis“, sagte die 35-Jährige. Das Votum sei für sie Auftrag und Ansporn zugleich. Ihr Wunsch für die Zukunft: „Lasst uns mehr miteinander als übereinander reden.“  Die zukünftige Bürgermeisterin kündigte an: „Ich werde die Fraktionsvorsitzenden regelmäßig zu Gesprächen einladen, damit wir alle  auf dem gleichen aktuellen Kenntnisstand sind.“

An die Adresse von Eckard Reese gerichtet sagte Sabrina Jacob: „Du hast wahnsinnig große Fußstapfen hinterlassen. Ich werde nicht versuchen, in diese hineinzutreten.“ Reese will bis zum Ende der Wahlzeit in zwei Jahren weiterhin Gemeindevertreter bleiben.  Dazu die 35-Jährige: „Das finde ich sehr schön.“

Der Wunschzettel für die zukünftige Nutzung der Halle Am Wollm in Langwedel war lang. Im ehemaligen Betriebsgebäude der Zimmerei Claus Brüning, das die Gemeinde für 350000 Euro gekauft hat, sollen die Feuerwehr, der Gemeindearbeiter, Schulbus und das Bürgermeisterbüro unterkommen.

Beate König 29.06.2016

Der Schulausschuss in Melsdorf beschloss eine Erhöhung der Kita-Gebühren um 20 Prozent. Der Grund: gestiegene Personalkosten. Das kostet die Eltern von Krippenkindern künftig rund 900 Euro mehr im Jahr, Eltern von Kindern im Elementarbereich müssen mit knapp 530 Euro Mehrkosten rechnen.

Sven Janssen 28.06.2016

Die höheren Eintrittspreise und flexiblen Öffnungszeiten im Schwimmzentrum an der Untereider wirken. Das Defizit sinkt leicht. Im vergangenen Jahr betrug das Minus rund 1 Million Euro, gut 100.000 Euro weniger als im Vorjahr. Aber Besucher bleiben weg.

Hans-Jürgen Jensen 28.06.2016