Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Anwohner-Info soll künftig besser laufen
Lokales Rendsburg Anwohner-Info soll künftig besser laufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 27.04.2017
Von Gunda Meyer
Auf dem ersten Bauabschnitt sind seit Montag die Arbeiten voll im Gange. Quelle: Gunda Meyer
Nortorf

„Ich finde es gut, dass Sie diese Versammlung machen, aber leider vier Wochen zu spät“, erklärte Anwohner Hartmut Wieck-Simon am Mittwoch. Er hatte gemeinsam mit 25 weiteren Betroffenen aus dem Nortorfer Stadtteil Thienbüttel einen Widerspruch eingereicht, nachdem das Informationsschreiben im Briefkasten gelegen hatte. Aus dem hätten die Nortorfer nicht deuten können, dass die Grundstücke an den betroffenen Straßenabschnitten volle 14 Tage nicht zu erreichen sind, lautet der Vorwurf.

LBV räumt Fehler ein

„Das ist etwas missverständlich rüber gekommen“, machte Bernd Lohmann vom LBV deutlich. Ebenfalls ärgerlich sei, dass nicht alle Anwohner das Informationsschreiben bekommen hätten und von der Straßensperrung aus den Medien erfuhren. „Das müssen wir künftig besser machen.“ Alfred Rüßel vom beauftragten Ingenieurbüro erklärte: „Sie kommen maximal ein bis zwei Tage nicht auf Ihr Grundstück.“ Nämlich dann, wenn nach den Fräsarbeiten eine klebrige Imulsionsschicht aufgetragen wird und wenn die Asphaltdecke gegossen wird. Im übrigen Zeitraum ist die abgefräste Straße bei niedrigem Tempo von den Anwohnern befahrbar.

Sperrungen im zweiten Bauabschnitt

Die Anwohner sind vor allem von den Sperrungen im zweiten Bauabschnitt betroffen, der vom Ritzebütteler Weg bis zum Beginn der Pflasterfläche über den Ruhberg in der Zeit vom 4. bis 16. Mai saniert werden soll. Defacto könnten die Grundstücksbesitzer nur vom 12. bis 15 Mai bis zu 48 Stunden nicht zu ihren Häusern mit dem Auto gelangen, so Rüßel. „Das sind aber keine festen Termine, weil wir vom Wetter abhängig sind“, ergänzte Lohmann

Girls’ Day beim Lufttransportgeschwader LTG 63 der Bundeswehr auf dem Nato-Flugplatz in Hohn heißt: Einmal im Cockpit der Transall sitzen. Außerdem: löten, nieten und Bleche schneiden in der großen Halle neben der Rollbahn. Acht Schülerinnen waren diesmal dabei.

Hans-Jürgen Jensen 27.04.2017

Neue Aussteller, neue Aktionen und eine große Blütenvielfalt: Der Gärtnermarkt lockt am Sonnabend und Sonntag, 29. und 30. April, nicht nur Gartenfreunde in das Freilichtmuseum Molfsee. Ob Pflanzen, Kräuter, Stauden oder Dekoration für Garten und Terrasse - der Gärtnermarkt bietet jedem etwas.

27.04.2017

In Rendsburg hat im Kreishafen am Nord-Ostsee-Kanal die Zerlegung eines alten Ladekrans begonnen. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft WFG als Eigentümerin will die Maschine von Grund auf sanieren lassen. Das soll sechs Wochen dauern und rund 100000 Euro kosten.

Hans-Jürgen Jensen 27.04.2017