Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Hofstelle von 1886 wird abgerissen
Lokales Rendsburg Hofstelle von 1886 wird abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 07.10.2019
Von Frank Scheer
Von der Dorfstraße aus ist der Abriss des historischen Bauernhauses gut zu erkennen. In den nächsten Tagen reißt der Bagger den Dachstuhl herunter. Quelle: Sven Tietgen
Negenharrie

Der Strukturwandel in der Landwirtschaft macht sich seit Jahren auch in Negenharrie besonders bemerkbar. Von den ursprünglich 18 Hofstellen gibt es nur noch vier. Die ehemaligen Bauernhäuser werden nach und nach zu Wohnraum umgebaut. Und das will die Gemeinde durch einen Bebauungsplan steuern, um massive Projekte, die nicht ins Dorf passen, zu verhindern. Der Umbau des 1886 entstandenen Schnack-Hofs wird noch nicht nach dem neuen Plan bewertet. „Die drei Einheiten sind aber das, was sich die Gemeinde wünscht“, sagte Bürgermeister Hans-Jürgen Leptien.

Schnack-Hof soll Neubau im Bauernhausstil weichen

Der selbstständige Heizungsbauer Holger Nohrden aus dem Nachbarort Großharrie hatte das Bauernhaus inklusive zwei Hektar Land nach dem Tod von Hans-Heinrich Schnack geerbt. Schnack war der Cousin seines Vaters, erzählte er. „Die Entscheidung zum Abriss, der noch einige Wochen dauern wird, ist uns nicht leicht gefallen, wir haben lange darüber nachgedacht“, erklärte Nohrden, der sich seit mehr als 20 Jahren in der Großharrier Ortspolitik engagiert und aktuell zweiter stellvertretender Bürgermeister ist.

Hofstelle in Negenharrie nach und nach abgetragen

Der immense Aufwand, den man in die energetische Sanierung stecken müsste, habe aber dagegen gesprochen. „Vieles von dem alten Baumaterial wird wiederverwendet“, so der Eigentümer. Fensterfronten und Türen sind bereits ausgebaut.

Lesen Sie auch: Hofstellen in Negenharrie - Gemeinde will B-Plan fürs ganze Dorf

Wenn das Dach verschwunden ist, kann die Demontage von Fußböden und Wänden beginnen. Eine Firma will die Mauersteine von Hand abbauen und wie die Fenster, Türen und Fußböden als historisches Baumaterial anbieten.

Neubau: Drei Wohneinheiten auf Schnack-Hof in Negenharrie geplant

Auf der Negenharrier Bauernstelle will er ein zweigeschossiges Wohnhaus im Stile eines Bauernhauses errichten. Angedacht sind zwei bis drei Wohnungen, die vermietet werden sollen. Mit dem Neubau will sich Holger Nohrden angesichts der vollen Auftragsbücher der Baubranche Zeit lassen, frühestens nächstes Jahr kann es losgehen. Die Linden müssen weichen, weil die Wurzeln mittlerweile in das Hausfundament vorgedrungen sind.

Immer informiert: Lesen Sie hier mehr aus Rendsburg und Umgebung.

Rendsburg Sozialverband Kronshagen Beratung ist Dreh- und Angelpunkt

Im Januar feiert der Kronshagener Ortsverband des Sozialverbandes Deutschland seinen 70. Geburtstag. Wer Fragen bei sozialen Angelegenheiten hat, bekommt hier Hilfe. Renate Riedel, ehrenamtliche Beraterin des Ortsverbandes, bildet mit ihrer Sprechstunde den Dreh- und Angelpunkt des Angebots.

Florian Sötje 07.10.2019

Die Sperrung von 52 Krankenhaus-Betten in den Imland-Kliniken in Rendsburg und Eckernförde hält wohl noch Wochen an. Wie die Imland GmbH reagieren will und wie sich der Personal-Engpass auf Patienten auswirkt: Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick auf KN-online.

Hans-Jürgen Jensen 07.10.2019

Der Osterrönfelder TSV fängt sich – wenn auch nur ganz langsam. Gegen den Tabellenzweiten Altenholz erkämpfte sich der OTSV in der Fußball-Landesliga Schleswig ein 1:1. Umjubelter Last-Minute-Torschütze für die Osterrönfelder war Kevin Rathjen, der erst in der Nachspielzeit den Ausgleich erzielte.

07.10.2019