Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Zwölfjähriger Radfaher stieß mit VW Bus zusammen
Lokales Rendsburg Zwölfjähriger Radfaher stieß mit VW Bus zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 25.01.2017
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Laut Erkenntnissen der Polizei ist der Zwölfjährige vom Radweg abgekommen. Quelle: dpa
Schülldorf

Nach ersten Feststellungen der Polizei hatte die 52-jährige Fahrerin eines VW Busses die Dorfstraße in Richtung Schacht-Audorf befahren. Auf dem Radweg neben der Fahrbahn kamen ihr der Zwölfjährige und ein weiterer Radfahrer entgegen. Unvermittelt lenkte der Schüler sein Rad auf die Fahrbahn und stieß frontal mit dem VW-Bus zusammen. Der Schüler musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leicht verletzt wurde am späten Dienstagabend um 23 Uhr ein 18-jähriger Pizzabote in Rendsburg. Telefonisch war der junge Mann in die Friedhofsallee bestellt worden. Dort erwartete ihn ein Unbekannter auf offener Straße, gab sich als Kunde aus und griff ihn unvermittelt an.

KN-online (Kieler Nachrichten) 25.01.2017

Der Nato-Flugplatz in Hohn ist noch bis Ende dieser Woche Drehort für den Actionfilm "Hot Dog" mit Til Schweiger und Matthias Schweighöfer in den Hauptrollen. Dabei stehen mehrere ausgemusterte Transall-Flugzeuge im Mittelpunkt. Die Produktionsfirma ist mit einer 110-köpfigen Crew angerückt.

Hans-Jürgen Jensen 25.01.2017
Rendsburg Neue Heimat in Rendsburg - Brücke als Partner?

Nach einer Sitzung des Finanzausschusses im Rathaus in Rendsburg bleibt die Zukunft der städtischen Seniorenwohnanlage Neue Heimat ungewiss. Neben Verkauf oder Weiterführen als Eigenbetrieb der Stadt ist als weitere Möglichkeit eine Kooperation mit einem Partner im Gespräch. Die Brücke böte sich an.

Hans-Jürgen Jensen 25.01.2017