Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Ein Verletzter bei Brand in Stall
Lokales Rendsburg Ein Verletzter bei Brand in Stall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 11.06.2015
Von Malte Kühl
Die Brandursache und die Schadenshöhe sind noch unbekannt. Quelle: Malte Kühl
Schülp b. Rendsburg

Kurz vor Mitternacht sei ein Anwohner durch Lärm aus dem Stallgebäude auf den Brand aufmerksam geworden und habe darauf hin die Feuerwehr alarmiert, sagte Feuerwehrsprecher Jürgen Beyer Donnerstagfrüh. In dem Stall lagerten Stroh und Landmaschinen. In einem angrenzenden Gebäude waren Jungrinder untergebracht, die unverletzt auf eine Koppel gebracht werden konnten. In einem weiteren Nachbargebäude befanden sich insgesamt sechs Wohnung, deren Mieter konnten ebenfalls in Sicherheit gebracht werden. Lediglich ein Bewohner verletzte sich laut Feuerwehr am Bein und musste ins Krankenhaus. Einige der Anwohner wurden vorerst bei Nachbarn untergebracht.

Die Feuerwehren aus Schülp, Rendsburg, Breiholz, Jevenstedt und Nienkattbek waren mit rund 70 Einsatzkräften an den Löscharbeiten beteiligt. Die Brandursache sei noch unbekannt, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagnachmittag. Die Kripo habe die Ermittlungen aufgenommen. Der Schaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Die Zeiten, in denen jeder Bauernhof noch einen eigenen Trinkwasserbrunnen hatte, sind in Groß Vollstedt längst Geschichte: schon seit 1907. In jenem Jahr gründeten 17 Bürger des Dorfes die Meiereigenossenschaft, die heutige Wasserleitungsgenossenschaft. Bürgermeister Heinz Volkmann ist seit 40 Jahren Geschäftsführer und wurde dafür am Montag geehrt.

Nora Saric

Es ist derzeit das spannendste, aber auch schwierigste Thema im Amt Achterwehr. Wie soll die Zukunft der Amtsverwaltung aussehen? Die 42 Jahre alte Zentrale in Achterwehr genügt den gesetzlichen Anforderungen an den Brandschutz nicht; zudem gibt es trotz zunehmender Aufgaben keine Raumreserve mehr. Soll das Gebäude ertüchtigt oder neu gebaut werden?

Torsten Müller 10.06.2015

Philosophieren mit Kindern – geht nicht? Kinderphilosophin Dr. Kristina Calvert und die Kulturwissenschaftlerin Elisa Fischer waren am Mittwoch mit dem Philomobil in der Grundschule Eidertal zu Gast. Dabei zeigten die Grundschüler eindrucksvoll, wie gut sie philosophieren können.

Sorka Eixmann 10.06.2015