Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Bordesholm im Finale auf Helgoland dabei
Lokales Rendsburg Bordesholm im Finale auf Helgoland dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 10.05.2019
Von Frank Scheer
25 Schulen aus dem Kreis RD-Eck waren am Freitag in Bordesholm, um die Teilnehmer für die Landesmeister im Staffelmarathon zu ermitteln. Als zweitplatziertes Teams ist die Lindengrundschule am 14./15. Juni mit von der Partie. Quelle: Frank Scheer
Bordesholm

Seit 2002 organisiert Wolfgang Saas, Schulsportbeauftragter des Kreises Rendsburg-Eckernförde, die Qualifikation, an der alle Schulen aus dem Kreis teilnehmen können: „Der besondere Charakter ist das Gemeinsame. In einem Team laufen drei Mädchen, drei Jungen und jeweils ein Lehrer und ein Elternteil.“ In diesem Jahr hatten sich 25 Teams angemeldet.

Schöne Strecke am See in Bordesholm

Zum vierten Mal in Folge fand das Sportevent am Bordesholmer See statt. „In den Jahren davor sind wird immer von Schule zu Schule gegangen. Aber die Strecke ist so schön gelegen am See. Und abkürzen kann bei diesem Rundkurs niemand“, lobte Saas. Die schnellste Zeit für die fünf Kilometer lange Strecke lag unter 19 Minuten.

Lindenschule reichte Platz zwei fürs Finale

Der Jubel bei den Lindengrundschülern aus Bordesholm war riesig: Gestern reichte der Lindenschule mit einer Gesamtzeit von drei Stunden und 18 Minuten ein zweiter Platz hinter der Fockbecker Bergschule (3,13 Stunden). Die gastgebende Hans-Brüggemann-Gemeinschaftsschule (HBS) scheiterte im Feld der weiterführenden Schule am Finale, Platz acht wurde erreicht. Es siegte da die Jungmannschule aus Eckernförde. Für das Finale dürfen sich bei den weiterführenden Schulen noch das Gymnasium Altenholz und das Gymnasium Kronwerk Rendsburg Hoffnungen machen. „Die besten Zweit- und Drittplazierten dürfen teilnehmen“, so Sass.

HBS organisierte das Lauf-Event

Die Organisation hatte die HBS wie in Vorjahren wieder übernommen. Sportlehrerin Claudia Schneider, die selbst für ihr Team mit auf die Strecke ging, hatte dazu ein Helferteam aus Oberstufenschülern für Zeitmessung und Streckenposten gewinnen können. Zudem sorgten Pheobe Grüner und Hana Curt am Verpflegungspavillon dafür, dass die Läufer mit Selter, frischen Äpfeln und Bananen versorgt wurden. 

Wettbewerbe sind für Schüler wichtig

„Solche Wettbewerbe sind wichtig“, so Claudia Schneider. Im Raum Bordesholm seien viele Kinder noch in Vereinen. In ihrer 20-jährigen Berufslaufbahn habe sie aber feststellen müssen, dass die Unsportlichkeit zunehme. Je älter die Schüler werden, umso weniger seien sie zum Laufen zu bewegen, fügte sie hinzu. Ihre Kollegin Sabine Gerschefski von der Lindengrundschule hat diese Probleme noch nicht. 19 Köpfe inklusive Ersatzläufer waren dabei. Auch das zweite Team landete auf Platz vier ganz weit vorne unter den 14 Mannschaften.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Rendsburg.

25 Teams gingen am Freitag auf die Strecke um den Bordesholmer See
Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nur noch zwei Spiele und zwei Siege trennen den TSV Kronshagen in der Fußball-Verbandsliga Ost vom Titelgewinn und dem Aufstieg in die Landesliga. Doch auch vor dem Heimspiel gegen den Dobersdorfer SV (Sonnabend, 14 Uhr) bleibt der Fokus nur auf dieses eine Spiel gerichtet.

Reinhard Gusner 10.05.2019

Nach dem Zugunglück in Alt Duvenstedt erklärt der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr: Der Tieflader durfte mit seiner 70 Tonnen schweren Ramme über den Bahnübergang in der nahe Rendsburg gelegenen Gemeinde fahren. Ein Regionalzug war am Mittwoch früh gegen den Tieflader geprallt.

.

Hans-Jürgen Jensen 10.05.2019

Das Derby in der Fußball-Verbandsliga West zwischen dem TuS Nortorf und dem TuS Bargstedt steht am Sonntag (15 Uhr) im Mittelpunkt des Interesses. „Auch wenn man sich untereinander kennt, die Freundschaften ruhen für die 90 Minuten“, verrät TuS Nortorf-Coach Fabian Doege.

Andrè Haase 10.05.2019