Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Technischer Defekt stoppt erneut die Fahrt
Lokales Rendsburg Technischer Defekt stoppt erneut die Fahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:57 31.12.2015
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Wie schon so oft: Die Schwebefähre in Rendsburg steht wieder. Quelle: Hans-Jürgen Jensen (Archiv)
Rendsburg

Beim zuständigen Wasser- und Schifffahrtsamt in der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Mehr zum Thema

Eine weitere Sperrung der Rendsburger Schwebefähre steht bevor, das teilte das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) nun mit. Am kommenden Freitag, 27. November, ab 10 Uhr, soll an dem Antrieb der über 100 Jahre alten Fähre gearbeitet werden.

Malte Kühl 25.11.2015

Der Fehler, der zu einem rund 25-stündigen Ausfall der Schwebefähre über den Nord-Ostsee-Kanal geführt hat, ist gefunden. Er liege in der programmierbaren Steuerung, die sich auf der Eisenbahnhochbrücke befindet, sagte Matthias Visser vom Wasser- und Schifffahrtsamt am Montag. Inzwischen fährt die Fähre wieder.

Hans-Jürgen Jensen 23.11.2015
Rendsburg Auf Osterrönfelder Seite Die Schwebefähre steht wieder

Wieder einmal ist die Schwebefähre in Rendsburg seit Sonntag ausgefallen. Das zuständige Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) gab zunächst einen technischen Defekt als Ursache an. Eine erste Panne ließ sich noch in der Mittagszeit innerhalb einer Stunde beheben. Jetzt steht die Fähre seit Sonntag, 15.25 Uhr, erneut.

Hans-Jürgen Jensen 23.11.2015

Mit Kleingärten verbindet man gepflegte Beete, blühende Sträucher und Menschen, die dort ihre Freizeit mit viel Liebe zur Natur verbringen. Dieses Vergnügen wird im Flintbeker Kleingartengelände seit Monaten getrübt: Es wird geklaut, gezündelt und zerstört – die Kleingärtner haben eine Belohnung ausgesetzt.

Sorka Eixmann 30.12.2015

Zusammen haben Jutta Steffan und Arne Goeldner 100 Liter Blut gespendet. Für die jeweils 100 Spenden dankte der DRK-Ortsverein Nortorf beim Blutspendetermin am Dienstag in der Gemeinschaftsschule. Ein Problem des DRK: Der Spendernachwuchs fehlt.

Sven Janssen 30.12.2015

In der Backstube ist in diesen Tagen Stress angesagt. Öfen und Pfannen laufen auf Hochtouren, Schlaf ist für den Nortorfer Bäcker Wolfgang Radeckenn Mangelware. 5000 Berliner sollen am 31. Dezember über die Ladentheke gehen. Unter vielen Varianten ist Erdbeermarmelade als Füllung am beliebtesten.

Malte Kühl 30.12.2015