Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Schwebende Körper und andere Tricks
Lokales Rendsburg Schwebende Körper und andere Tricks
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 24.06.2009
Eckernförde

Die Phänomenia der Gudewerdtschule lockte Eltern und Freunde des ausrichtenden zehnten Jahrgangs in die Aula, und viele waren sich ihres Wissens sicher. Gut, wenn man im Publikum sitzt und sich mit dem Nachbarn beraten kann. Schwerer hatten es die eingeladenen Gäste auf der Bühne, denen von den Moderatoren Carina Mill und Jan Demesmaeker die brisanten Fragen gestellt wurden: die Teams Riesch/Albrecht, Clausen/Schramm und Huwald/Bartosz.

In Zusammenarbeit mit Lehrer und Initiator Eike Petersen hängten die Schüler den Abend an dem Thema „Fernsehabend“ auf. Da gab es jede Menge „Sendungen“ wie Handwerker TV, Konditor TV (Warum wird Sahne beim Schlagen steif? Antwort: Durch das Untermischen von Luft) oder Brücken TV („Oh klasse, heute kommt Brücken TV, muss ich unbedingt sehen“).

Letzteres zeigte anhand von zunächst halben Eierschalen die Kräfteumleitung durch Bogenformen. Und schließlich demonstrierten vier zunächst auf Stühlen sitzende junge Männer, wie man durch körperliche Verschränkung auch ohne Stühle in der Luft bleiben kann. Hut ab, so wird Physikunterricht wirklich spannend.

Wie ist es nun mit der Zwiebel? Die sollte man im Sitzen schneiden, damit die aufsteigenden Dämpfe nicht in die Augen steigen. Und die Cola-Frage? Da gibt es nicht nur einen geschmacklichen Unterschied, denn im Gegensatz zur herkömmlichen Cola schwimmt die Dose Cola light im Wasser auf, ist also leichter als die normale Dose.

Überraschungen gab es für die meisten Teilnehmer und Gäste. Wacker schlugen sich alle drei Teams, manche Frage wurde perfekt erklärt, und viele wurden - einfach erraten. Gut, dass es Multiple Choice gibt, eine der drei vorgegebenen Antworten muss richtig sein. Die Schüler wissen es in Klassenarbeiten schon lange zu schätzen. Zwei erste Plätze an die Teams Schramm/Clausen und Huwald/Bartosz und ein zweiter an Riesch/Albrecht - zufriedene Gesichter überall. Nächstes Jahr - neue Chance.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Rendsburg Mit dem Esel durch die Hüttener Berge - Ehe man es sich versieht, ist man verliebt - Sich mit Julia wie Romeo fühlen

„Störrisch wie ein Esel“ - in diesem Spruch steckt nach Sabine Rathmann ein gewaltiges Vorurteil. „Esel sind kein bisschen störrisch. Sie sind richtig lieb.“ Seit vergangenem Jahr hält die Holzbungerin zwei dieser Tiere - Julia und Corli - und bietet seit neuestem gemeinsam mit ihnen und in Begleitung von Thomas Petersen aus Owschlag Wanderungen durch die Duvenstedter und Hüttener Berge an.

24.06.2009

„Drei Zigeuner“, „Kein schöner Land“ und „Hoch auf dem gelben Wagen“ - diese und viele andere Volkslieder erklingen am Freitagabend, 26.

24.06.2009
Rendsburg Nico Bünning aus Schwedeneck ist Deutschlands jüngster Straßenbaumeister - Auf der Überholspur in den Beruf

Schon mit zehn Jahren saß er im elterlichen Betrieb auf dem Bagger, und von seinem späteren Beruf hatte er sehr früh konkrete Vorstellungen. Mit gerade mal 21 Jahren hat Nico Bünning jetzt eines seiner wichtigsten Ziele erreicht: Der Schwedenecker ist Deutschlands jüngster Straßenbaumeister - jedenfalls nach Auskunft seiner Lehrer.

23.06.2009