Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Vorsitzende Sünje Petersen tritt zurück
Lokales Rendsburg Vorsitzende Sünje Petersen tritt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:59 13.06.2019
Von Sven Janssen
Sozialausschuss-Vorsitzende Sünje Petersen (FWB) ist nach eigenen Angaben nicht wegen des seit Monaten schwelenden Streits um ihre Amtsführung, sondern aus persönlichen Gründen zurückgetreten. Quelle: Sven Janssen
Anzeige
Bredenbek

Vor allem ihre Stellvertreterin Yvonne Kruse (parteilos, SPD-Fraktion) und Ulrike Brouer (SPD) hatten ihr in einem mehrseitigen Schreiben im Dezember 2018 Kompetenzüberschreitung vorgeworfen. Im März dieses Jahres war die SPD dann in der Gemeindevertretung mit ihrem Antrag gescheitert, dem angeblich eigenmächtigen Verhalten der Sozialausschussvorsitzenden Grenzen zu setzen.

Rücktritt ging Streit voraus

Petersen betonte, dass der Rücktritt nichts mit dem Streit zu tun habe, sondern aus rein persönlichen Gründen erfolge, die sie nicht weiter erläutern wolle. Ihren Platz im Sozialausschuss wolle sie behalten. Jetzt ist die SPD am Zug, sie hat das Vorschlagsrecht für den Ausschuss. Auch Petersen war von der SPD vorgeschlagen worden. Die SPD muss jetzt wohl auf eigene Kandidaten zurückgreifen. „Wir werden den Vorsitz nicht besetzen“, teilte FWB-Fraktionssprecherin Andrea Gellert mit.

Anzeige

Kein Nachfolger in Sicht

Für die Neubesetzung des Vorsitzenden hätten die Fraktionen fünf Monate Zeit, sagte Bürgermeister Thorsten Schwanebeck. Bis dahin würde die stellvertretende Vorsitzende Kruse den Ausschuss führen.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Beate König 13.06.2019
Sven Tietgen 12.06.2019
Sven Tietgen 12.06.2019
Anzeige