Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Bouleplatz-Sanierung vorerst verschoben
Lokales Rendsburg Bouleplatz-Sanierung vorerst verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 13.02.2019
Von Florian Sötje
Im vorderen Bereich des Bouleplatzes in Kronshagen ist der Boden nach Regenfällen zu feucht. Auf dem weichen Boden sacken Kugel und Mensch ein. Quelle: Florian Sötje
Kronshagen

Zunächst sollen die notwendigen Maßnahmen zur Sanierung des Bouleplatzes auf dem Spielplatz der Fußsteigkoppel in Kronshagen erneut geprüft und ein neuer Kostenplan aufgestellt werden. Zu den Haushaltsplanungen im Herbst kommt das Thema im Sportausschuss dann wieder auf den Tisch.

Verband hat den Platz für offizielle Spiele gesperrt

Die Spielgemeinschaft Petanque Kronshagen hatte bereits im August des vergangenen Jahres einen entsprechenden Antrag zur Unterstützung bei der Sanierung des Bouleplatzes gestellt. Sie hat aktuell 38 aktive Mitglieder und spielt in der offiziellen Boule-Regionalliga B. Doch der zuständige Petanque Verband Nord hat den Platz für offizielle Spiele gesperrt. In einem Schreiben des Landesverbandes wird die Beschaffenheit des Platzes als „stark verbesserungswürdig“ bezeichnet.

Ligabetrieb nicht der Hauptgrund für den Antrag

Im Antrag der Spielgemeinschaft heißt es, dass neben dem offiziellen Ligabetrieb auch Trainingseinheiten und Turniere nur eingeschränkt stattfinden könnten. So kommen hier zum Beispiel bis zu 60 Mannschaften zu den alljährlichen Kronshagen Open zusammen. „Der Ligabetrieb ist nicht der Hauptgrund für unseren Antrag“, sagte Holger Erichsen, Direktor der Spielgemeinschaft. Dabei gehe es nur um ein Wochenende im Jahr. „Es geht uns um die anderen Turniere und den Alltag. Dazu brauchen wir einen festen Untergrund und somit eine ordentliche Drainage“, sagte Erichsen. Die Feuchtigkeit ist das Hauptproblem. „Nach Regen läuft das Wasser nicht ab, und der Platz ist zur Hälfte unbespielbar“, sagte Rolf Schulze von der Platz-Arbeitsgruppe der Spielgemeinschaft.

Umsiedlung zum Grandplatz am Sportzentrum lehnen Aktive ab

Die Fraktionen hielten die Erhaltung des Platzes als sozialen Treffpunkt in der Gemeinde für unterstützenswert. Doch die angepeilten 40.000 Euro für die Auskofferung des Bodens, eine Entwässerungsrinne sowie eine Drainage erschienen den Ausschussmitgliedern zu hoch angesetzt. Den Vorschlag der SPD, sich am geplanten Begegnungszentrum auf dem ungenutzten Grandplatz am Kronshagener Sportzentrum neu anzusiedeln, lehnte die Spielgemeinschaft ab. „Wir sind auf dem Gelände des Spielplatzes seit 20 Jahren ansässig. Wir gehören da hin, und wir wollen da bleiben. Das ist auch ein Stück Kronshagen“, sagte Direktor Erichsen.

Immer informiert: Mehr aus dem Bereich Rendsburg lesen Sie hier.

Der Kauf eines historischen, vom Abriss bedrohten Hauses durch die Stadt Rendsburg bleibt weiter in der Schwebe.

Wolfgang Mahnkopf 13.02.2019
Rendsburg Bewohner retten sich - Bauernhof brennt in Haale

Ein Bauernhaus und ein Stall sind auf einem Hof in Haale im Kreis Rendsburg abgebrannt. Ein Mann und eine Frau konnten sich und alle drei Pferde im Stall retten.

13.02.2019

Der Blaue Rindenpilz wurde im Tierpark Arche Warder entdeckt. Für Pilzkenner ist der Fund eine Sensation: Der Pilz wurde in den vergangenen 150 Jahren kaum ein halbes Dutzend Mal in Nordeuropa gesichtet. „Er ist das Flaggschiff des Pilznaturschutzes“, sagt Mykologe Matthias Lüderitz.

13.02.2019