Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Nortorfer Tafel erhält Bürgerpreis
Lokales Rendsburg Nortorfer Tafel erhält Bürgerpreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:27 11.02.2020
Von Beate König
Bürgermeister Torben Ackermann begrüßt Kreispräsidentin Juliane Rumpf als eine der Ehrengäste auf dem Stadtempfang. Quelle: Beate König
Anzeige
Nortorf

Im Ratssaal der Amtsverwaltung ließ Bürgermeister Torben Ackermann vor Gästen aus Politik und Verwaltung, Kirche, Vereinen und Verbänden das Jahr 2019 Revue passieren: Der Bau der Tartanbahn, der Umbau der Jahnstraße vor der Grundschule, der dafür nötige Umzug der Pfadfinder in die Alte Schule in Thienbüttel, der erste Bürgerentscheid der Stadt und das Ortskernentwicklungskonzept streifte Torben Ackermann kurz.

„Die Förderantrag für das Museum ist gestellt, ich gehe davon aus, dass wir in diesem Sommer mit dem Umbau beginnen können.“ 2021 sei als Einweihungsjahr für das Deutsche Schallplattenmuseum geplant.
„Die Förderanträge für das Smart-City-Konzept sind gestellt“, berichtete der Bürgermeister von einem zukunftsweisenden Projekt im Jahr 2020.

Bewerbung beim Land als Modelregion

Nortorf bewirbt sich beim Land als Modellregion, in der digitale Angebote für Bürger entwickelt werden. Für angehende Neubürger war das Baugebiet an der Bargstedter Straße interessant: Auf 35000 Quadratmeter Fläche sind 44 Einfamilien- und fünf kleine Mehrfamilienhäuser geplant. Aus dem Gewerbegebiet Gnutzer Straße hatte Ackermann ebenfalls positive Nachrichten: Für Teilflächen einer 126000 Quadratmeter großen ehemaligen Speditionsfläche gibt es Käufer. „In dieser Woche wurden fünf Kaufverträge unterschrieben.“

Der Bürgerpreis ging in diesem Jahr an die Nortorfer Tafel. Bürgermeister Torben Ackermann zeichnete mit dem mit 300-Euro dotierten Preis die 25 ehrenamtlichen Helfer aus, die täglich überproduzierte, verwertbare Lebensmittel aus Supermärkten abholen und an hilfebedürftige Menschen weitergeben. Auch bei der Schuhkarton-Aktion der Gemeinschaftsschule zu Weihnachten, bei der Schüler mit gespendeten Lebensmitteln Päckchen für Bedürftige packen, fungiert die Tafel als Verteilstation.

Auszeichnungen

Für Freunde der Wolliner Heimatgemeinschaft gab es bei der Ehrung des Vorsitzenden Reinhard Rohde eine bittere Pille: Am 23. Mai wird Reinhard Rohde zum letzten Mal zum Wolliner Treffen einladen. Rohde ist seit 1997 Vorsitzender, er fand keinen Nachfolger für sein Amt.

Nadir Shah Azizi wurde für seinen Einsatz als ehrenamtlicher Dolmetscher, Integrationshelfer und Kulturmittler geehrt, die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft in Nortorf für die Ausbildung von Rettungsschwimmern, die Feuerwehrkameraden Daniel Schuster, Jörg Teupe und Stefan Harder, die Landfrau Heike Rohwer für 16 Jahre Kassenwartin, Dieter Konietzko für 150 Blutspenden, bei denen er 75 Liter Blut gab, die C-Jugend Mädchenfußballmannschaft des TuS Nortorf für den Vize-Landesmeistertitel, die Spielergarde Nortorf für zwei Europameistertitel 2019. - 2021 sind die Musiker bei den Weltmeisterschaften Botschafter für Nortorf.
Glamour-Faktor

Schauspielerin Sabine Kaack verpasste dem Fest einen neuen Glamour-Faktor: Sie ließ sich mit der lässigen Eleganz des Fotoshooting erfahrenen Profi-Darstellers mit den Gästen ablichten.

Beim Stadtempfang in Nortorf wurden die Mitglieder der Nortorfer Tafel mit dem mit 300 Euro dotierten Bürgerpreis der Stadt ausgezeichnet.

Bis vor rund zehn Jahren wurden regelmäßig und flächendeckend Grundstückseigentümer verpflichtet, Rattenköder auszulegen. Jetzt verfügt das Amt Bordesholm nur noch Rattenbekämpfungswochen bei häufigen Sichtungen – wie aktuell in Reesdorf. Für Bürgermeister Bernd Jamrath ist das zu wenig.

Sven Tietgen 08.02.2020

Zum 1. August tritt die Kita-Reform in Kraft. Bei Eltern und Gemeinden herrscht Unsicherheit über die Auswirkungen in der Praxis. Der Kreis Rendsburg-Eckernförde sieht auch Nachholbedarf bei der Reform, besonders in puncto finanzielle Entlastung der Kommunen. Anlass zur Panik gebe es aber nicht.

Florian Sötje 08.02.2020

Die Gemeinde Brügge könnte die erste Kommune in Schleswig-Holstein sein, die den Kauf von Stoffwindeln fördert. Das sieht ein Antrag von Bündnis 90/Die Grünen vor, der öffentlich im Sozialausschuss am Donnerstag, 13. Februar, ab 19.30 Uhr in Stoltenbergs Gasthof beraten wird.

Frank Scheer 07.02.2020