Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Jeden Monat Klönschnack mit Musik
Lokales Rendsburg Jeden Monat Klönschnack mit Musik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 28.01.2019
Ute Gresch und Christian Schauer haben die Steinfurther Mühle als Liebhaberobjekt gekauft. Das alte Gebäude soll zum Kulturzentrum werden. Quelle: Beate König
Anzeige
Mielkendorf

Schauer renoviert seit eineinhalb Jahren das Ende des 19. Jahrhunderts gebaute Liebhaberstück an der Eider mit der Fachkenntnis eines Handwerkers, der mehrere Berufe beherrscht. Gelebte Philosophie des Paares: Altes bewahren. Der Erhalt und die Reaktivierung des Vorhandenen ist für sie eine Herzensangelegenheit.

Möbliert ist der ehemalige Gastraum und die weiteren Stockwerke mit Möbeln, die sie in Kleinanzeigen entdeckten.
„Es geht uns nicht um Profit“, betont Ute Gresch. Eine Gemeinschaft soll in der alten Mühle auf einem Weg wachsen, der vor dem digitalen Zeitalter üblich war: Über Mundpropaganda. Deshalb soll es auch in Zukunft keine Webseite und keinen Facebook-Account über das Programm der Mühle geben.

Anzeige

"Bei uns gibt es Stullen"

Beim Klönschnack, mit dem das geplante Angebot startet, zeigt sich die handfeste Idee: Eintritt wird nicht gezahlt. „Bei uns gibt es Stullen. Jeder bringt etwas zu essen mit. Oder Holz zum Heizen,“ erklärt Ute Gresch das zugrundeliegende Tauschprinzip.
Es gibt keinen festen Ablauf, kein Programm.

Die Mühle lockt mit einem Schlaraffenland für Musiker. Christian Timm hat sie mit einer Band-Ausstattung aus zweiter Hand auf Sessions vorbereitet: Schlagzeug, Keyboard, E-Gitarre, Posaune, Trompete, Akkordeons, Verstärker, Mischpult, Lautsprecher stehen parat.
Sönke Timm, Musiker aus Schönwohld greift zum Schlagzeugbesen, testet den Sound. Christian Schauer zückt eine Mundharmonika. „Mach mal einen Blues.“ Ein Bodrum-Spieler steigt mit der mittelalterlichen Trommel ins Impro-Stück ein. Die Musik nimmt Fahrt auf. Bis in die Frühe wird je nach Laune gespielt.

Yoga-Kurse unter dem Dach

Die Mühle soll zu einem Kulturzentrum werden. Schon belegt ist ein Raum im ersten Stock. Dort hat der Naturschutzbund Nabu seine Geschäftsstelle. Im Raum unter dem Dach ist Platz für Yoga-Kurse.
Im Keller soll eine Küche für Kochkurse entstehen.
Möbel sind dem Paar weiterhin willkommen. Kontakt-E-Mail: christian.schauer.mallorca@gmail.com

Hier sehen Sie mehr Bilder.

Von König Beate

Wolfgang Mahnkopf 27.01.2019
27.01.2019
27.01.2019